Wann bricht der NASDAQ wieder nach oben aus?

Nasdaq Logo RED_shutterstock_611856299_andersphoto

Der Schlusskurs am Freitag war bei 12.838 Punkte. Zum Schluss am gestrigen Montag waren wir bei 12.838 Punkten. Der Schlusskurs heute: 12.835 Punkte. (Foto: andersphoto / shutterstock.com)

Die Kurse standen heute alle auf der Stelle. Auch der DAX kam nicht wirklich vom Fleck. Deshalb schauen wir uns heute den NASDAQ genauer an. Dieser bildet nämlich im Chart eine bullische Formation.

NASDAQ 100 mit fallendem Keil

Das „Descending Broadening Wedge“ oder auch DBW, wie der fallende Keil oft abgekürzt wird, bieten den Kursen eine Chance bald deutlich höher zu stehen. Den Keil habe ich in Orange eingezeichnet. Sobald die Kurse darüber ausbrechen und auch das letzte tiefere Hoch knacken, kann der NASDAQ wieder einmal die Rakete zünden.

In Lila sehen Sie die übergeordnete Trendlinie. Bis in diesen Bereich könnten die Kurse theoretisch auch noch fallen. Wenn wir also in diesem 4-Stunden-Chart noch einmal Richtung 10.300 Punkte laufen um Anlauf zu nehmen, könnten wir trotzdem die bullischen Ziele noch erreichen.

Die Ziele sehen in Blau. Das große Ziel liegt im Bereich um 11.390 Punkte. Die Kür noch etwas weiter oben bei 11.515. Geht diese Formation auf, gäbe es also auf jeden Fall schnell neue Allzeithochs. Als erstes Ziel wäre übrigens das letzte Hoch zu sehen, an dem das DBW startet. Das ist auch gleichzeitig das Allzeithoch vom NASDAQ und ein mögliches Doppeltop. Denn diese Kurse wurden auch schon einmal am 13. Juli erreicht.

Bricht der NASDAQ jetzt aus dem fallenden Keil nach oben aus – das wäre bei ca. 10.800 Punkten der Fall – da hätte er auch das tiefere Hoch geknackt, ist die Bühne frei. Dann kann die Fahrt Richtung 11.390 Punkte starten.

Jetzt ist es aber noch zu früh für einen Einstieg. Wenn die Bären noch einmal Luft holen und sich ins Zeug legen, könnte es auch passieren, dass die lila Aufwärtslinie nach unten verlassen wird. Früher oder später wird das sowieso passieren, weil der NASDAQ den steilen Anstieg nicht ewig fortsetzen kann.

Insofern müssen wir hier noch abwarten, für welche Seite sich der Index entscheidet. Aktuell schwebt auch der Dow Jones im Niemandsland. Es gibt wenig Impulse – das ist typisch für einen Sommer. Doch die Bären sollten dann auch demnächst ihre Chance nutzen. Aktuell haben scheinbar nicht nur die Bullen hitzefrei.

Der S&P500 hat sich heute fast nicht verändert. Ein ähnliches Bild gibt es auch im DAX. Der Schlusskurs am Freitag war bei 12.838 Punkte. Zum Schluss am gestrigen Montag waren wir bei 12.838 Punkten. Der Schlusskurs heute: 12.835 Punkte.

Das artet schon langsam in ein Kunstwerk aus, was die Börse hier fabriziert. Es wird Zeit für eine Bewegung!

Wall Street – Schwach aber keine Panik!

Wall Street – Schwach aber keine Panik!In der tat hielt die Erholung nicht wirklich lange an. Der Markt wirkt verunsichert aber meiner Meinung nach gibt es noch keinen Grund zur Panik, da wichtige Kursunterstützung erst noch… › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Michael Berkholz. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz