Was die 5G-Technologie für Sie bedeutet

Taschenrechner Stift Kurse – shutterstock_84247642 Zadorozhnyi Viktor

Sie wollen wissen, was es mit 5G auf sich hat und wie die Technologie aus Verbrauchersicht zu bewerten ist? Dann sollten Sie hier weiterlesen. (Foto: Zadorozhnyi Viktor / Shutterstock.com)

In den vergangenen Tagen und Wochen haben Sie wahrscheinlich häufiger in den Wirtschaftsnachrichten über das Thema 5G gelesen oder gehört. Im Mittelpunkt stand die Auktion der neuen Mobilfunkfrequenzen. Zu diesem Krimi gleich mehr.

Doch was genau hat es mit dem Thema 5G-Technologie auf sich? Welche Veränderungen bringt die 5G-Technologie und wie können Sie als Anleger davon profitieren? Diesen Fragen möchte ich mich heute und in den kommenden Tagen und Wochen an dieser Stelle widmen.

Sie werden fortan häufiger hier im Schlussgong über das Thema 5G lesen. Schauen wir uns nun zunächst an, wie die vor wenigen Tagen zu Ende gegangene 5G-Auktion in Deutschland gelaufen ist. Insgesamt hat die Versteigerung der 5G-Frequenzen dem deutschen Staat 6,55 Mrd. Euro eingebracht. Das ist mehr als im Vorfeld erwartet wurde.

Zudem handelte es sich bei der Versteigerung um die längste Auktion deutscher Mobilfunkfrequenzen. Unglaubliche 494 Runden hat sie gedauert. Mit Neueinsteiger 1&1 Drillisch war diesmal ein Bieter mehr an Bord. Die United-Internet-Tochter erwirbt insgesamt Frequenzblöcke im Volumen von 70 Megahertz und zahlt dafür 1,07 Mrd. Euro.

Damit zahlt Drillisch im Schnitt den niedrigsten Preis der vier Bieter. Die Deutsche Telekom zahlt für 120 Megahertz 2,17 Mrd. Euro, Vodafone zahlt für 130 Megahertz 1,88 Mrd. Euro und Telefonica Deutschland für 90 Megahertz 1,42 Mrd. Euro. Einige Frequenzen sind bereits ab 2021 verfügbar, andere erst ab 2026.

5G Lizenzen Internet Telekommunikation – shutterstock_1162814320

5G-Auktionen in den letzten Zügen?Die Versteigerung der 5G-Frequenzen in Deutschland zieht sich hin. Stand der Auktionen ist Ende April bei über 5,5 Mrd. Euro - mehr als erwartet. › mehr lesen

5G aus Verbrauchersicht

Blicken wir zunächst auf die Frage, warum 5G so wichtig und in aller Munde ist. Deutschlands Industrie will und soll dank des ultraschnellen Mobilfunkstandards 5G international wettbewerbsfähig bleiben.

Das Herunterladen von Daten ist im Vergleich zu dem aktuellen Mobilfunkstandard 4G/LTE etwa 100 Mal schneller. Daneben bietet die 5G-Technologie weitere Vorteile, die als Schlüssel für den Erfolg von vernetzten Produktionsmaschinen, selbstfahrenden Autos oder Robotern gelten.

Bis Sie als Privatperson etwas davon haben, wird es aber noch ein wenig dauern. Bislang gibt es kaum Smartphones, die die 5G-Technologie unterstützen. Es ist auch noch nicht klar, wann so viele neue Anlagen aktiviert sein werden, dass die ersten 5G-Mobilfunkverträge verkauft werden können.

Laut Telekom-Deutschland-Chef Dirk Wössner dürfte 5G in der zweiten Jahreshälfte 2020 massenmarktfähig sein, sofern dann genügend 5G-fähige Smartphones zur Verfügung stehen. Wössner betonte darüber hinaus, dass 5G kein reines Industriethema sei.

Und noch eine gute Nachricht für Sie als Verbraucher: Wie eingangs erwähnt, war bei der jüngsten Frequenzversteigerung ein Bieter mehr an Bord. Experten gehen davon aus, dass der dadurch erhöhte Wettbewerb sich für die Kunden positiv (durch geringere Kosten) auswirkt.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Rolf Morrien
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Rolf Morrien. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz