Was Sie zu den Veränderungen in den deutschen Indizes wissen müssen

Die Deutsche Börse hat die Veränderungen in den deutschen Indizes bekanntgegeben. Eine Überraschung gibt es im DAX. (Foto: 360b / Shutterstock.com)

Erst am vergangenen Donnerstag habe ich Ihnen an dieser Stelle die Aktie von Rocket Internet als Profiteur der anstehenden Veränderungen in den deutschen Indizes vorgestellt. Jetzt ist klar: Die Aktie des Startup-Finanzierers steigt tatsächlich in den MDAX auf. Auch in den anderen Indizes gibt es Veränderungen. Ich gebe Ihnen heute einen kurzen Überblick.

Veränderungen in den deutschen Indizes werden am 19. März wirksam

Vier Mal im Jahr überprüft der Arbeitskreis Indizes der Deutschen Börse die Zusammensetzung der deutschen Auswahlindizes. Zwei Faktoren sind entscheidend, wenn es darum geht, in welchem Index ein Unternehmen gelistet ist. Zum einen der Börsenwert, wobei hier nur der Streubesitz berücksichtigt wird, zum anderen die Handelsumsätze an der Börse.

Am Montagabend gab die Deutsche Börse die Veränderungen bekannt, die am 19. März wirksam werden. Etwas überraschend gibt es diesmal auch einen Wechsel in der ersten deutschen Börsenliga, im DAX.

Covestro ersetzt ProSiebenSat.1 im DAX

Damit hatten die Wenigsten gerechnet. Die Aktie des Kunststoff-Produzenten Covestro steigt – früher als erwartet – in den DAX auf und nimmt dort den Platz von ProSiebenSat.1 ein. Die Aktie des Medienunternehmens wird künftig im MDAX gelistet. Die Änderung erfolgt nach der sogenannten „Fast Entry“-Regel. Die Covestro-Aktie qualifiziert sich aufgrund des hohen Börsenwerts und des Handelsumsatzes für den DAX.

Erst vor zwei Wochen hatte ich Ihnen die Aktie der Bayer-Tochter nach starken Geschäftszahlen für 2017 hier als aussichtsreichen Trend-Wert vorgestellt. Zuletzt korrigierte der Kurs mit dem schwachen Gesamtmarkt zwar ebenfalls. Der Aufwärtstrend ist jedoch nicht in Gefahr. Aktuell notiert die Covestro-Aktie rund 8% unter ihrem Allzeithoch von Ende Februar (96,76 Euro). Wird diese Hürde genommen, steht ein weiterer Trendschub an. Das nächste Kursziel sehe ich bei rund 110 Euro. Die Covestro-Aktie bleibt aussichtsreich.

Rocket Internet und Aroundtown kommen in den MDAX

In den MDAX steigt Rocket Internet auf. Vergangene Woche hatte ich Ihnen bereits erläutert, warum ich der Aktie des Startup-Finanzierers weitere Kursgewinne zutraue. Nach der Nachricht über den MDAX-Aufstieg näherte sich der Kurs wieder der 25-Euro-Marke. Wird dieser Widerstand geknackt, halte ich mittelfristig einen Anstieg in Richtung 33 Euro für realistisch.

Neben Rocket Internet wird auch die Aktie des Immobilienunternehmens Aroundtown in den Midcap-Index aufgenommen. Ihren Platz räumen müssen erwartungsgemäß der angeschlagene Möbelkonzern Steinhoff sowie der Zuckerproduzent Südzucker.

Eine Index-Aufnahme allein ist kein Grund für ein Investment

Grundsätzlich wirkt sich eine Index-Aufnahme meist positiv aus. Denn Fonds, die einen Index nachbilden, müssen die betreffende Aktie in ihr Portfolio aufnehmen. Dies wiederum stärkt die Nachfrage nach der Aktie, was sich häufig positiv auf die Kursnotiz auswirkt.

Dennoch sollten Sie nicht allein aufgrund einer Index-Aufnahme in eine Aktie investieren, sondern nur dann, wenn auch andere Argumente für steigende Kurse sprechen. Dies gilt für Covestro und Rocket Internet. Diese beiden Werte halte ich weiterhin für aussichtsreich.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.