Washtec-Aktie – Eine saubere Sache?

Über die Autobauer und die -zulieferer sowie deren Perspektiven – nachdem der Markt in China offensichtlich wieder in Schwung kommt – habe ich Ihnen an dieser Stelle bereits ausführlich berichtet.

In der heutigen Ausgabe möchte ich Ihnen ein Unternehmen näher bringen, welches ebenfalls in diesem Segment tätig ist und sowohl Autobesitzer als auch Aktionäre glücklich macht: die Washtec AG.

Unternehmens-Portrait

Das Portfolio des in Augsburg ansässigen Konzerns reicht von Portal-Waschanlagen, wie Sie sie sicherlich von vielen Tankstellen kennen, über ganze Waschstraßen bis hin zu SB-Waschplätzen und LKW-Waschanlagen.

Dabei legt die Gesellschaft Wert auf Innovationen – so werden beleuchtete und duftende Schaumteppiche eingesetzt oder die Einfahr-Schienen in knalligen Farben beleuchtet.

Im Vordergrund soll das „Erlebnis Autowaschen“ stehen.

Wenn Sie jetzt das Gefühl haben, dass ein Waschanlagen-Hersteller nichts an der Börse verloren hat, so kann ich Ihnen durchaus das Gegenteil beweisen:

Denn die Ideen und das Know-how werden in Deutschland entwickelt, die Anlagen hierzulande gefertigt und in alle Welt verschickt und die Erfolge können sich sehen lassen:

Heute verfügt das Unternehmen  über weltweit mehr als 1700 Mitarbeiter, wovon lediglich 1/3 in Augsburg tätig ist.

Weltweit sind rund 35.000 Waschanlagen des Konzerns in Betrieb, die täglich mehr als 2 Mio. Fahrzeuge reinigen.

Pro Jahr werden rund 3.000 Kunden-Aufträge bearbeitet, was einer Produktion von 20 – 60 Anlagen pro Woche entspricht – je nach Auftragslage.

Zahlen überraschend positiv

Und auch die „nackten“ Zahlen können überzeugen: So stiegen die Umsätze im 1. Halbjahr 2016 um 5,4% auf 169,2 Mio. €. Wechselkursbereinigt beträgt der Anstieg 6,3%.

Das EBIT (Ergebnis vor Steuern und Zinsen) der Gruppe legte infolge der erzielten Umsatz-Zuwächse um mehr als 10% auf 15,5 Mio. €. Dabei kam es zu deutlichen  Ergebnis-Steigerungen in den Bereichen Kerneuropa und Asien/Pazifik.

Aktie mit intaktem Aufwärtstrend

Derzeit befindet sich die Aktie in einem intakten Aufwärtstrend-Kanal und notiert in der Nähe ihres Allzeithochs.

Ich sehe gute Chancen, dass dieser Aufschwung weiterhin anhalten wird. Denken Sie daran: Zumeist bleiben Gewinner-Aktien auch Gewinner-Aktien.

Die Unternehmens-Kennzahlen stimmen ebenfalls: Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von deutlich unter 20 bietet sich noch Potenzial nach oben und auch die Dividendenrendite von mehr als 4% macht den Anteilsschein attraktiv.

Wenn Sie einen Wert suchen, der von vielen Anlegern – zu Unrecht – noch nicht beachtet wird, dann sollten Sie einmal einen genaueren Blick auf die Washtec-Papiere werfen.

Nach den zuletzt starken Zahlen könnte der 9-Monatsbericht, der Ende Oktober vorgelegt wird, für einen neuen Impuls sorgen und die Erfolgsgeschichte der Aktie vorantreiben.

21. September 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Sascha Mohaupt. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt