Weihnachten: DAX steht bei 12.207,2 Punkten

Sie haben mit dem Kauf von Call-Optionen weit bessere Gewinn-Chancen als mit dem Kauf von Put-Optionen. Denn ich erwarte den DAX 30 bis Ende dieses Jahres bei 12.207,2 Punkten. Und das, obwohl er aktuell unter seinen Notierungen vom Jahresanfang steht und trotz Brexit.

DAX 30: Die Vorhersage auf ein Zehntelpunkt genau

Ich liebe es präzise, deshalb auch die Prognose mit der auf den Zehntelpunkt genauen Kursangabe. Da passe ich mich der Werbung an; die weiß es auch immer auf einen Zehntelpunkt genau, manchmal sogar auf einen Hundertstelpunkt.

Sie wissen sicher, dass das von mir nur des Schreiberlings Spielereien sind. Aber die rund 12.000 Punkte im DAX 30, die kann ich ernsthaft begründen. Sehen Sie selbst:

DAX 30: Rund 12.000 Punkte konkret belegt

Kurzer Rückblick: Im Juni 2014 habe ich Ihnen geschrieben, dass der DAX 30 bis Weihnachten des Jahres auf 12.000 Punkte klettert. Im Juni 2014 lag das Tief des DAX 30 bei 9.749 Punkten. Bis zum Hoch im Dezember kam nur wenig dazu. Bei 10.093 Punkten war Schluss. Formal lag ich daneben. Denn Weihnachten hatten wir die 12.000 Punkte noch lange nicht. Aber:

Ende des Jahres 2014 startete der DAX 30 die Rally, die ihn bis April 2015 auf 12.390 Punkte, dem Allzeithoch, trug. Vom Tief im Juni 2014 aus gerechnet war das ein Plus von 27%. Die Entwicklung habe ich richtig vorausgesehen – und so war es mir recht. Im Jahr 2014 hatte ich meine Prognose gegeben, weil es Parallelen zum Vorjahr 2013 gab.

Jahr 2013: Der DAX 30 notierte im Juni 2013 unter seinen Höchstständen aus Januar 2013. Bis zum Jahresende legte er satte 25% zu und im Dezember notierte er mit 9.594 Punkten.

Jahr 2014: Der DAX 30 notierte im Januar 2014 im Hoch mit 9.794 Punkten. Und im Juni lag das Tief mit 9.749 Punkten einige Punkte darunter. Unterm Strich ein kleiner Verlust. So wie im Jahr 2013. Im Herbst 2014 folgte die oben beschriebene Rally, die den DAX 30 Anfang des Jahres 2015 auf Allzeithoch trug. Das Plus betrug die genannten 27%.

„Olle Kamellen“

Warum schreibe ich Ihnen diese „ollen Kamellen“? Zum einen will ich auf die oft starken 2. Halbjahre der Märkte aufmerksam machen. Aber ich will auch aufzeigen, dass vorübergehende Kursverluste der Aktienindizes normal sind und nichts darüber aussagen, wie die Entwicklung bis zum Jahresende aussieht. Sehen Sie sich vor diesem Hintergrund das aktuelle Jahr 2016 an.

Jahr 2016: Der DAX 30 notiert mit 9.612 Punkten (gestriger Schlusskurs auf der elektronischen Börse Xetra) und deutlich unter seinem Jahresauftaktkurs von 10.485 Punkten. So wie im Jahr 2014, als ich die erwähnte Prognose gab, die sich mit etwas Verspätung mehr als bewahrheitete.

Parallelen zum Jahr 2014 sind derzeit zweifellos gegeben. Wenn Sie die fortschreiben, dann nehmen Sie den gestrigen Schlusskurs des DAX 30 von 9.612 Punkten.

Rechnen Sie den Kursgewinn von 27% der Jahre 2014 / 2015 drauf, und – voila – Sie landen bei 12.207,2 Punkten. Sag ich doch.

Das sind nüchterne Fakten. Und sage keiner, dass die Krisen den DAX 30 stoppen werden. Im Jahr 2014 hatten wir sicher nicht weniger Krisen als derzeit. Und doch gab es die Super-Rally.

Nichts spricht gegen die Rally 2016!

Deshalb: Mit dem Kauf von Call-Optionen haben Sie weit bessere Gewinn-Chancen als mit dem Kauf von Put-Optionen.

Zum guten Schluss: Am 30.06.1926, also heute vor 90 Jahren, kam der österreichische Sänger Peter Alexander Ferdinand Maximilian Neumayer, kurz Peter Alexander, auf diese Welt. Er sang:

„Steck dir deine Sorgen an den Hut“

Den DAX 30und die Weltbörsen hat Peter Alexander wohl kaum gemeint. Und doch, es passt auch hier im Sinne von: Nehmen Sie nicht jede Kursbewegung zu wichtig.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie an der Börse keine Sorgen haben und möglichst auch sonst nicht.

© Rainer Heißmann – Weiterverbreitung nur mit Link auf den Originaltext gestattet

30. Juni 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Rainer Heißmann. Über den Autor

Rainer Heißmann ist Autor für Wirtschafts- und Börsenfachpublikationen und Chefredakteur vom "Optionen-Profi". Außerdem ist er Autor des Buchs "Reich mit Optionen". Seine größte Stärke: Komplexe Sachverhalte so zu erklären, dass sie auch dem Nicht-Fachmann verständlich und nachvollziehbar werden.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Rainer Heißmann. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt