Wenn schon eine Bank-Aktie, dann diese

Im Frühjahr machten der Emerging-Markets-Experte Mark Mobius und der Nobelpreisträger Robert Shiller Schlagzeilen, als sie auf die großen Chancen bei griechischen Bank-Aktien hinwiesen. Mobius’ Begründung lautete unter anderem, Griechenland werde auf jeden Fall in der Eurozone bleiben. Genau das steht nun auf der Kippe.

Griechische Bank-Aktien im freien Fall

Der Einstieg in griechische Bank-Aktien war nicht nur riskant, sondern schlicht ein eklatanter Fehlgriff. Zwar ist die Börse in Athen momentan geschlossen. Im außerbörslichen Handel verbuchten griechische Bank-Titel zum Wochenauftakt als Reaktion auf das Scheitern der Verhandlungen aber massive Verluste.

So verloren Anteilscheine der National Bank of Greece am Montag 27%. Die Aktie der Alpha Bank brach sogar um rund 40% ein. Und auch zuvor schon konnten Anleger mit den riskanten Papieren nur Verluste einfahren.

Wenn schon eine Bank-Aktie, dann diese…

Wenn Sie Rendite Trends regelmäßig lesen, wissen Sie, dass ich mich auf die Trendfolge spezialisiert habe. Ich setze also konsequent auf Titel, die sich in einem intakten Aufwärtstrend bewegen. Vor diesem Hintergrund sind für mich Bank-Aktien – nicht nur griechische – derzeit weitgehend uninteressant.

Bei meinen Analysen bin ich jedoch auf einen Titel gestoßen, der sowohl charttechnisch als auch unter fundamentalen Aspekten einen soliden Eindruck hinterlässt: die Aktie der britischen Lloyds Banking Group.

Lloyds steigert Gewinn kräftig

In der Finanzkrise war auch Lloyds mächtig ins Trudeln geraten und musste durch den Staat gerettet werden. Derzeit hält die Regierung in London noch knapp 24% der Anteile an der britischen Großbank. In der Krise hatte der Staat die Bank mit Steuergeldern in Höhe von 20 Mrd. Pfund vor dem Aus bewahrt und war dafür mit 41% bei Lloyds eingestiegen.

Inzwischen ist das Institut wieder auf Kurs. Lloyds konzentriert sich wieder auf das traditionelle Bankgeschäft, also darauf, Geld zu einem höheren Zinssatz zu verleihen, als man selbst dafür bezahlt. Mit Erfolg: Im vergangenen Jahr steigerte der Konzern den Gewinn unerwartet deutlich um 26% auf 7,8 Mrd. Pfund.

Steigende Dividende in Aussicht

Bis zur Finanzkrise war Lloyds als großzügiger Dividendenzahler bekannt. Aufgrund der Staatsrettung war die Zahlung einer Dividende seit 2008 tabu. Für das vergangene Jahr hat Lloyds nun erstmals wieder eine Ausschüttung an die Aktionäre überwiesen.

Weil die Wertberichtigungen und Strafzahlungen für die Fehler der Vergangenheit immer geringer werden und die Gewinne nicht mehr entscheidend belasten, sind die Aussichten für weitere Steigerungen gut.

So plant das Management, künftig 60 bis 70% seiner Gewinne an die Aktionäre auszuschütten. Auf Basis der für das laufende Jahr geschätzten Gewinne dürfte die Dividendenrendite im Bereich zwischen 5 und 6% liegen.

Trend zeigt nach oben

Das Wichtigste für mich: Die Lloyds-Aktie bewegt sich in einem intakten Aufwärtstrend und kletterte Anfang Juni sogar auf den höchsten Stand November 2009. Auch die jüngsten Turbulenzen hat die Aktie vergleichsweise gut überstanden. Aktuell notiert der Kurs nicht einmal 3% unter seinem Hoch.

lloyds

Gelingt der Ausbruch aus der Anfang 2014 währenden Seitwärtsbewegung, eröffnet sich mittelfristig erhebliches Aufwärtspotenzial. Neben einer attraktiven Dividende bietet die Lloyds-Aktie auch gute Chancen auf Kursgewinne.

2. Juli 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Michael Kelnberger. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt