Wettbewerbsvorteile mit IT-Services

Der Branchen-Verband Bitkom ist für den deutschen IT-Servicemarkt auch für 2017 positiv gestimmt.

Denn viele Unternehmen erzielen mithilfe von IT-Services eine deutliche und nachhaltige Steigerung ihrer Leistungsfähigkeit.

Durch Standardisierung, Modularisierung und Automatisierung von IT-Dienstleistungen sowie durch Etablierung fortgeschrittener IT-Service-Modelle können Fertigungs-Kosten reduziert und Lohnkosten-Nachteile ausgeglichen werden.

Dabei nutzen die Firmen zunehmend in fast allen betrieblichen Geschäfts-Prozessen den Einsatz von Informationstechnik, um Wettbewerbsvorteile zu erlangen und sich im scharfen, globalen Wettbewerb zu behaupten.

Unsere Favoriten gewinnen Marktanteile

So können starke IT-Serviceanbieter ihre Marktstellung nicht nur verteidigen, sondern auch ausbauen. Beste Beispiele dafür sind GRENKE, Bechtle sowie ATOSS:

  • Für GRENKE lief es 2016 richtig gut: Das Neugeschäft im Bereich Leasing ist um 17% gestiegen, im Bereich Factoring um knapp 10% und in der Existenzgründungs-Finanzierung um fast 30%.
  • Außerdem hat auch Bechtle seinen Erfolgskurs fortgesetzt und ist 2016 deutlich stärker gewachsen als der Markt. Auch im laufenden Jahr investiert Bechtle in die Zukunft: Das Portfolio wird mit einem Angebot, das die Cloud Services zusammenfasst, erweitert.
  • ATOSS befindet ebenfalls sich unverändert auf Erfolgskurs und glänzte 2016 erneut mit Spitzenwerten bei allen wesentlichen Finanz-Kennzahlen. Die Aussichten für 2017 sind angesichts der starken Auftragslage vielversprechend; allein der Auftrags-Bbestand bei den Cloud Solutions hat sich nahezu verdoppelt.

Wirecard kauft und kauft

Bei Wirecard geht es Schlag auf Schlag. Anfang März wurde der Kauf von Citi Prepaid Card Services abgeschlossen.

Der Konzern ist im Geschäft mit Prepaid- Kreditkarten vertreten, die Unternehmen an Kunden und Mitarbeiter ausgeben können und die mit einem bestimmten Geldbetrag aufgeladen sind.

Bereits dieses Jahr soll der Zukauf 20 Mio. € zum operativen Ergebnis beitragen. Jetzt baut Wirecard auch noch das Geschäft im asiatischen Raum aus:

Von der Citigroup will der Zahlungsdienstleister das Kunden-Portfolio im Kreditkarten-Geschäft im asiatisch-pazifischen Raum übernehmen.

Das Portfolio beinhaltet rund 20.000 Händler, insbesondere aus der Reise- und Transport-Branche.

Rosige Aussichten für IT-Dienstleister

Der Markt, den die IT-Branche bedient, befindet sich im Umbruch: Überkapazitäten, Preisverfall und Struktur-Probleme zwingen die Firmen zu Anpassungen.

Daher könnte die Stimmung unter den deutschen IT-Dienstleistern derzeit kaum besser sein. So hat das Jahr 2017 für die Hightech-Branche gut begonnen.

Laut der aktuellen Konjunktur-Umfrage verbuchten über 70% der Anbieter von Informationstechnik steigende Umsätze.

Diese sind wiederum auf die Entwicklung neuer Technologien wie Cloud Computing und Smartphones zurückzuführen.

Die Nachfrage von Konzernen und Privatanwendern nach neuen Geräten, Anwendungen und IT-Services entwickelt sich positiv.

Zudem blickt die Hightech-Branche optimistisch in die Zukunft:

Nach den Ergebnissen der vierteljährlich durchgeführten Konjunktur-Umfrage beurteilen die meisten Unternehmen auch die Aussichten positiv.

9. Mai 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Volker Gelfarth. Über den Autor

Der Diplom-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich voll und ganz der Value-Analyse widmete. Er ist Chefredakteur für die Dienste Aktien-Analyse, Gelfarths Dividenden-Letter, Gelfarths Premium-Depot und Strategisches Investieren.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Volker Gelfarth. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt