Wichtige Marke im DAX und ProSiebenSat1 im Chartcheck

Der DAX boomt, also für seine aktuellen Verhältnisse. Es gibt noch ein paar Hürden, aber diese könnten genommen werden. ProSiebenSat.1 sieht dagegen düster aus. (Foto: Pavel Ignatov / shutterstock.com)

Der DAX hat am Freitag bereits kurz eine wichtige Marke im Stundenchart überwunden. Das Glück dauerte aber nur wenige Minuten. Bereits eine Stunde später verliefen die Kurse schon wieder darunter. Heute zeigten die Bullen, dass sie es ernst meinen. Ein kleines vorsichtiges Zeichen von Stärke ist das allemal! Schließlich notieren wir über der 20-Stundenlinie und aktuell sieht es nach einem leichten – wenn auch zerbrechlichen – nördlichen Trend aus.

DAX durchbricht wichtige Trendlinie

Der DAX durchbricht heute wohl auch auf Tagesbasis den Abwärtstrend in Stundenchart. Eventuell gibt es morgen eine Vorsetzung. Denn aktuell machen die Bullen einen starken Eindruck. Natürlich sind wir noch gefühlte Lichtjahre von der 200-Tagelinie (derzeit bei 12.719) und auch den 12.600 Punkten entfernt. Nichtsdestotrotz sah der DAX schon einmal angeschlagener aus.

Sollten wir die nächsten Tage auch über der 20-Stundenlinie notieren, sieht der Chart sicherlich wieder freundlicher aus. Das wäre die erste Hürde, die es aktuell zu bezwingen gilt. In der letzten Handelsstunde haben wir die SMA-20 berührt und sind danach wieder nach oben abgeprallt. Schaffen die Bullen die Tendenz beizubehalten?

Danach wäre das Tor offen zu neuen besseren Marken. Doch dazu brauchen wir weiterhin höhere Hochs und höhere Tiefs. Die letzten Kerzen im Stundenchart verliefen so gesehen ideal. Wenn dieser Trend anhält, haben wir vermutlich sogar noch in dieser Woche die 12.600 erreicht – auch wenn dass verglichen mit den vergangenen Tagen sehr euphorisch klingen mag. Dort entscheidet sich dann wieder einmal, ob die Bullen daran scheitern oder ob die Bären für eine gewisse Zeit aufgeben und die Kurse weiter steigen dürfen.

ProSiebenSat.1 – erst hui, jetzt pfui

Waren das starke Zeiten – zumindest in der Phase der Zwischenerholung von November bis vor wenigen Tagen. Da wurden die Kurse stabil nach oben gepeitscht, sogar die 200-Tagelinie wurde überwunden. Doch das ist jetzt leider nicht mehr der Fall. Erst fiel die SMA-200, jetzt auch die SMA-50.

Dax30 – Risiko steigt ab dieser Marke!

Dax30 – Risiko steigt ab dieser Marke!Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters „John Gossens Daily Dax.“ Täglich analysiere ich für Sie den Dax Index und einen Dax30 Einzeltitel. Wochenrück- und Ausblick Während die amerikanischen… › mehr lesen

Wie Sie erkennen, ist der Trendkanal verlassen worden. In den seltensten Fällen werden sich die Kurse schnell wieder dorthin kämpfen können. Das bedeutet, die Kurse werden erst einmal seitwärts verlaufen oder sogar wieder fallen. Stabiles Wachstum sieht anders aus. Der Boden war im Herbst scheinbar gebildet – doch theoretisch könnte es auch noch einmal Richtung 25 Euro gehen. Wobei, dazu verläuft der Pfad über den Umweg der 28 Euro. Hier gibt es offensichtlich einen stabilen Widerstand. Auf diesen haben die Kurse heute aber schon ein wenig gezielt.

Sollte diese Marke fallen, geht es sehr wahrscheinlich noch weiter bergab. Bis dahin reitet die Aktie von ProSiebenSat.1 auf der Rasierklinge. Auch nach oben hin wird es bei etwa 30,60 Euro wieder etwas Gegenwehr geben.

Wenn die Kurse den Trendkanal erreichen sollten, könnte die Party weitergehen. Doch ansonsten ist es strategisch geschickter, wenn Sie sich aus dieser Aktie vorerst heraushalten. Selbst die 200-Tagelinie wurde nur für wenige Tage bezwungen und außerdem verläuft diese immer noch weiter nach Süden. Es gibt bessere Gründe, warum Sie eine Aktie kaufen sollten. Haben Sie noch etwas Geduld.


Passives Einkommen 2018

Sichern Sie sich jetzt gratis den Sonder-Report: “Wie Sie mit diesen 3 dividendenstarken ETFs gleich doppelt verdienen” und erfahren Sie exklusiv, welche Aktien in Ihrem Depot nicht fehlen sollten!

Hier klicken und erfahren wie Sie gleich doppelt verdienen und Gewinne vor dem Staat schützen...


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Michael Berkholz. Über den Autor

Michael Berkholz entdeckte vor einigen Jahren seine Leidenschaft fürs Trading und gibt sein Wissen heute mit großer Leidenschaft an seine Leser weiter.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt