Wichtiger Termin: Notenbankertreffen in den USA

Kurse Hand Charts Crash – MR.LIGHTMAN1975 – shutterstock_413650720

Lesen Sie jetzt alles Wichtige zum bevorstehenden Treffen der Notenbanker im US-amerikanischen Jackson Hole. (Foto: MR.LIGHTMAN1975 / Shutterstock.com)

Heute und morgen blickt die Finanzwelt gebannt auf das kleine US-amerikanische Städtchen Jackson Hole im Bundesstaat Wyoming. Der Grund: Dort treffen sich die wichtigsten Notenbanker der Welt zu ihrem alljährlichen Wirtschaftssymposium.

Schon seit 1978 kommen im Schnitt rund 120 Notenbanker, Akademiker, Repräsentanten internationaler Finanzorganisationen, Regierungsvertreter und Medienschaffende auf Einladung der Zentralbank von Kansas City zum alljährlichen Wirtschaftssymposium.

Seit 1982 in Jackson Hole

Seit 1982 findet das Symposium in Jackson Hole statt. Damals wollte man mit einem großen Namen auftrumpfen. Paul Volcker, Fed-Chef von 1979 bis 1987 und die geldpolitische Größe schlechthin in dieser Zeit, war nur mit der Aussicht auf eine Runde Fliegenfischen anzulocken. Seither kommt die Welt im Grand-Teton-Nationalpark zusammen, so auch heute und morgen.

Die Gästeliste orientiert sich stets an der Themensauswahl. Die ersten 4 Symposien befassten sich beispielsweise mit der Landwirtschaft, die heute eher eine untergeordnete Rolle spielt. Daran sehen sie, dass die Liste der Themen der Jackson-Hole-Treffen auch ein Stück weit den Wandel der Weltwirtschaft abbildet.

Das diesjährige Thema der wichtigsten geldpolitischen Veranstaltung des Jahres ist die Herausforderungen für die Geldpolitik. Warum diese Veranstaltung so wichtig ist? Weil dort in den vergangenen Jahren historische Dinge beschlossen und verkündet worden sind.

Kurse Hand Charts Crash – MR.LIGHTMAN1975 – shutterstock_413650720

Bundesbank in der Krise: So schützen Sie Ihr VermögenDas Bundesbank-Desaster, das wir Ihnen ausführlich dargestellt haben, reflektiert auch auf Ihr Vermögen: Fallende Zinsen und steigende Inflation fressen es schneller auf, als ein Heuschrecken-Schwarm. Kaufkraft und Vermögen der Deutschen… › mehr lesen

Beispielsweise im Jahr 2014 als Mario Draghi, der noch amtierende Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), in Jackson Hole den historischen Beschluss einleitete, massiv Anleihen zu kaufen.

Rede von Fed-Chef mit Hochspannung erwartet

Mit besonderer Spannung wird dieses Jahr die Rede des US-Notenbankchefs Jay Powell erwartet. Die Rede Powells findet am Freitag um 16 Uhr (hiesiger Zeit) statt. Begriffe wie Inversion der Zinsen und Rezession liegen in der Luft. Die Hoffnung ist, dass Powell zumindest Andeutungen für das kommende Fed-Meeting vom 17. und 18. September macht.

Möglicherweise gibt Powell dem Druck von US-Präsident Donald Trump ein Stück weit nach und senkt den Zins beim nächsten Zusammentreffen der US-Notenbanker gleich um 0,5 Prozentpunkte. Dass im September der Leitzins in den USA gesenkt wird, gilt als sicher. Fraglich ist meines Erachtens nur, wie stark die Zinsen gesenkt werden.

Die Gefahr: Wenn Powell den Zins gleich um 0,5 Prozentpunkte oder gar noch stärker senkt, könnte der Eindruck entstehen, dass er sich Trump fügt. Das wäre ein schlechtes Signal im Hinblick auf die Unabhängigkeit der Fed.

Um eine Inversion der Zinskurve bei US-Bonds zumindest vorerst zu beenden, dürfte jedenfalls auch eine Zinssenkung um 0,25 Prozentpunkte ausreichen. So oder so rechne ich aber damit, dass sich am Umfeld niedriger Zinsen auf absehbare Zeit nichts ändern wird und somit das geldpolitische Umfeld für Aktien freundlich bleibt.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Rolf Morrien
Von: Rolf Morrien. Über den Autor

Rolf Morrien ist nicht nur Chefredakteur von „Morriens Einsteiger-Depot“, dem „Depot-Optimierer“, von „Das Beste aus 4 Welten“ und von „Rolf Morriens Power Depot“, er ist auch einer der renommiertesten Börsenexperten Deutschlands.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Rolf Morrien. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz