Wie angekündigt: DAX nimmt wieder Fahrt auf

Der DAX legt heute früh satte +2,3% gegenüber dem Schlussstand von gestern zu. Mit 9.998,52 wurde die magische Marke von 10.000 Punkten schon einmal ins Visier genommen.

Damit fehlen dem deutschen Leitindex nur noch 116 Zähler bis zu einem neuen Jahreshoch. Hätten Sie das vor 1 Woche für möglich gehalten?

Immerhin testete der DAX am Mittwoch und Donnerstag vergangener Woche noch die Marke von 9.500 mit Tagestiefs von 9.505 und 9.484 Zählern.

Falls Sie meine Analyse DAX: Nur eine kleine zeitliche Verzögerung im Meilenstein-Szenario vom 6. April gelesen haben, sollte Sie die Entwicklung der letzten Tage indes nicht sonderlich überrascht haben. Vielleicht konnten Sie die Gelegenheit ja sogar für sich zu einem günstigen Einstieg nutzen:

Meine DAX-Prognosen vom vergangenen Mittwoch

„Wie … im Chart zu sehen, wurde der kurzfristige Aufwärtstrend (blaue Linien) gebrochen. Dies bedeutet indes nicht das Ende des Aufwärtstrends, sondern lediglich eine zeitliche Verzögerung gegenüber dem von mir aufgezeigten Meilenstein-Szenario.

Das 50-Tage-Momentum macht deutlich, dass der Aufwärtstrend seit Jahresbeginn nur deshalb gebrochen wurde, weil er bis dato zu steil verlief. Der Aufwärtstrend im Indikator selbst ist noch immer intakt.

Wir dürfen also mit einer guten Wahrscheinlichkeit unterstellen, dass der DAX schon in den nächsten Tagen wieder seinen Weg nach oben aufnehmen wird.“

Nun: Dann schauen wir doch mal auf die aktuelle Entwicklung im DAX:

dax mit 50-tage-momentum-13-04-2016

Momentum belegt: Korrektur änderte nichts am Aufwärtstrend des DAX

Prognosen zu 100% erfüllt

Hier finden Sie meine Prognosen vom vergangenen Mittwoch allesamt bestätigt:

  • Der DAX markierte nur 1 Tag später, am 7. April, sein Zwischentief bei 9.484 Punkten.
  • Das 50-Tage-Momentum zeigt weiterhin einen intakten Aufwärtstrend.
  • Der Indikator hat seine überkaufte Lage komplett abgebaut und setzte exakt auf der Aufwärtstrend-Linie auf (gelber Kreis). Nun strebt das 50-Tage-Momentum wieder nach oben.

Fazit

Der DAX 30 bewegt sich wie vorhergesagt: Die jüngste Korrektur diente lediglich dazu, den überkauften Marktzustand abzubauen und neue Kräfte für den nächsten Aufschwung zu sammeln.

Sobald der DAX nun das letzte Zwischenhoch bei 10.112 Punkten – das zugleich das bisherige Jahreshoch darstellt – überwindet, wird der Aufwärtstrend seit Mitte Februar bestätigt. Damit würde dann auch die von mir neu justierte (grüne gestrichelte) Aufwärtstrend-Linie „legitimiert“.

Zwar „soll man den Tag nicht vor dem Abend loben“. Dennoch weise ich Sie vorsorglich auf ein weiteres erfreuliches Detail hin:

Das kleine blaue Rechteck hebt hervor, dass der DAX im heutigen Verlauf wahrscheinlich eine Aufwärts-Kurslücke im Chart hinterlassen wird. Kurslücken (englisch: Gaps) sind fast immer Auftakt für eine Trend-Fortsetzung in der Richtung, in der sie entstanden sind.

Wenn diese Kurslücke also im weiteren Handelsverlauf dieses Tages nicht noch geschlossen wird, dann haben Sie damit ein weiteres Argument dafür, dass der DAX schon bald eine neue Jahresbestmarke aufstellen wird.

13. April 2016

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Andreas Sommer. Über den Autor

Andreas Sommer ist ein absoluter Börsen-Profi. Der gelernte Bankkaufmann war 10 Jahre als Wertpapierberater bei einer großen deutschen Bank tätig.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Andreas Sommer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt