Wirecard, das Wachstums-Wunder

Wirecard weist seit Jahren hohe Wachstumsraten auf. Im vergangenen Quartal konnte das Wachstums-Tempo nochmals stark gesteigert werden. (Foto: obs/Wirecard AG/Paul Blind)

Es gibt Aktien, deren Erfolgsgeschichte einfach nicht zu enden scheint, Wirecard ist so ein Beispiel:

Flankiert von blendenden Quartals-Ergebnissen hat der TecDAX-Wert gerade ein neues Allzeithoch markiert. Lohnt sich der Einstieg immer noch?

Wirecard: Ein Unternehmens-Portrait

Die Wirecard AG ist ein Anbieter von elektronischen Echtzeit-Zahlungsverfahren und hat dabei das Risiko-Management sowie Kommunikations-Lösungen in seinen Produkten integriert.

Dabei kommt dem 1999 gegründeten und in Aschheim (bei München) ansässigen Konzern der Boom des Online-Shoppings zugute.

Hinzu gesellt sich die wachsende Akzeptanz von Mobile Payment, also dem Bezahlen per Smartphone.

In diesem wachstumsstarken Geschäftsfeld mischt Wirecard ebenfalls vorne mit.

Und das sorgt bei dem Unternehmen für kontinuierlich hohe Wachstumsraten: Seit vielen Jahren geht es Quartal für Quartal bei Umsatz und Gewinn mind. um 25% aufwärts.

In den vergangenen Quartalen hat sich die Wachstumsrate sogar um über 30% erhöht.

Das Wachstums-Tempo steigt weiter an: +41% beim Umsatz im 2. Quartal

Und damit ist noch längst nicht Schluss:

Bei den kürzlich veröffentlichten vorläufigen Zahlen für das 2. Quartal legte Wirecard in puncto Wachstums-Tempo nochmals eine Schippe drauf:

Der Umsatz erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahres-Quartal um 41% auf 339,8 Mio. Euro, der operative Gewinn stieg um +35% auf 95,1 Mio. Euro.

Das sind wirklich bärenstarke Zahlen! Denn normalerweise flauen die Wachstumsraten mit zunehmender Firmengröße ab; bei Wirecard ist das Gegenteil der Fall.

Wirecard Aktie überrascht: Endlich gute Neuigkeiten!Immer wieder wird Wirecard gezielt attackiert – und scheint dagegen kein Mittel zu finden. Zumindest fundamental ist das TecDax-Unternehmen aber gut aufgestellt, wie die Bilanz zeigt. › mehr lesen

Aktie steigt auf neues Allzeithoch

Auch die Anleger sind begeistert und schicken die Aktie – trotz schwachem Marktumfeld – auf ein neues Allzeithoch von über 67 €.

Seit Jahresbeginn hat die Wirecard-Aktie damit einen Gewinn von über 60% erzielt und zählt zu den stärksten Werten im TecDAX.

Aus charttechnischer Sicht bleibt für Wirecard also alles im grünen Bereich.

Fundamental erscheint der Wert nach den jüngsten Kursgewinnen noch nicht (zu) teuer.

Dank der kräftig steigenden Gewinne liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) bei 30. Das ist im Hinblick auf die hohe Wachstums-Dynamik absolut vertretbar.

Auch die Analysten bleiben für Wirecard zuversichtlich:

Auf 11 Kaufempfehlungen, die zuletzt mehrfach mit Kurszielen von über 80 € ausgestattet wurden, kommt eine einzige Verkaufs-Empfehlung, die noch aus dem Vorjahr stammt.

Es lohnt sich für Sie, auf „Sieger-Aktien“ wie Wirecard zu setzen

Viele Anleger tun sich schwer damit Aktien zu kaufen, die so stark gelaufen sind wie Wirecard.

Auf solche „Sieger-Aktien“ zu verzichten ist allerdings ein grundlegender Anlagefehler, der Ihre Performance an der Börse beträchtlich verschlechtert.

Die Statistik zeigt ganz klar: Die meisten „Sieger-Aktien“ bleiben „Sieger-Aktien“, denn: Die dafür verantwortlichen Faktoren verschwinden nicht über Nacht, sei es:

  • ein technologischer Vorteil gegenüber der Konkurrenz,
  • eine starke Marke,
  • die günstigere Kosten-Struktur,
  • etc.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Sascha Mohaupt. Über den Autor

Chefanalyst Sascha Mohaupt ist der Experte für Innovationen und High-Tech. In dem wohl am schwierigsten zu durchschauenden Markt für Zukunftstechnologien gibt er konkrete Kaufempfehlungen. Als Chefredakteur des Innovation Investor teilt er exklusiv seine neuesten Empfehlungen und seine Leser investieren damit schon heute in die Welt von morgen.