Wix.com-Aktie am Allzeithoch: Internetseiten für Jedermann

Kurse Laptop – shutterstock_532873330 phongphan

Anzahl der zahlenden Kunden steigt überproportional stark – Enormes Umsatzwachstum dank cleverem Geschäftsmodell. (Foto: phongphan / Shutterstock.com)

Wix.com (WKN: A1W7AU, ISIN: IL0011301780) ist ein israelischer Anbieter von Webseiten-Baukästen. Die Firma bietet eine auf dem Cloudprinzip basierende Online-Plattform zur Erstellung von HTML- und Mobile-Webseiten. Per Baukasten-Prinzip können verschiedenste Funktionen in die eigene Homepage integriert werden.

Über das „Freemium“-Geschäftsmodell werden Basisleistungen gratis angeboten. Zusatzleistungen wie mehr Speicherplatz, eine eigene Domain etc. sind per kostenpflichtigem Abo möglich. Wix.com wird von Experten als eine der besten Plattformen zur Homepage-Erstellung angesehen. Gelobt wird die Einfachheit der Benutzung, die Flexibilität und die große, kreative Auswahl an Designs.

Stark steigende Anzahl zahlender Kunden

Angebote im Bereich App-Entwicklung runden die Produktpalette ab. Als besonders spannend gelten zwei Neuprodukte: Zum einen Wix Answers, ein innovatives Kundenservice-Tool, sowie Wix Code, ein Service mit man relativ einfach eigene Funktionen auf die Homepage programmieren und neue Zielgruppen ansprechen kann.

Der Erfolg gibt Wix.com durch stark steigende Kundenzahlen recht: Spannend ist, dass die Anzahl der zahlenden Kunden (+24 %) stärker wächst als die Anzahl an Neukunden (+19 %). Obwohl die meisten der 142 Mio. Wix-Nutzer erst einmal auf den kostenfreien Basistarif setzen, steigt im Zeitverlauf die Bereitschaft in kostenpflichtige Premium-Dienste zu wechseln. Mit diesem genialen Konzept werden Umsatz und Gewinn auch in Zukunft stark zulegen.

Im Schnitt +45 % Gewinnwachstum in den vergangenen drei Jahren

In den vergangenen drei Jahren stieg der Umsatz im Durchschnitt um +45 %.  Dabei wurde die Gewinnzone im vergangenen Jahr mit einem Ergebnis von 1,07 USD je Aktie erreicht. Fürs vierte Quartal 2018 meldete Wix.com eine Umsatzsteigerung von +39 % im Vergleich zum Vorjahr auf 164 Mio. USD und einen um +163 % gesteigerten Gewinn von 0,42 USD je Aktie.

Anlage Symbolbild Gläser mit Münzen_shutterstock_263120237_Tzido Sun

Deutschland: Liebe zu Tagesgeld und Sparbuch ungebrochenDeutsche Sparer scheinen sich mit schmalen Renditen abgefunden zu haben. Aktien und Fonds erfreuen sich noch immer nur geringer Beliebtheit. › mehr lesen

Die Erwartungen der Analysten von 162 Mio. USD Umsatz und 0,32 USD Gewinn je Aktie wurden deutlich übertroffen. Im laufenden Quartal wird mit einer Gewinnsteigerung von +220 % gerechnet. Fürs Gesamtjahr 2019 wird von Analysten nur mit einer leichten Gewinnsteigerung auf 1,15 USD gerechnet, 2020 sollen es dann schon 1,77 USD sein.

Aktie am Allzeithoch

Die Wix.com-Aktie befindet sich seit dem Börsengang im Jahr 2014 im Aufwärtstrend und ist mit einem hohen Relative Stärke Rating von 95 aktuell unter den stärksten 5 % der US-Aktien. Mit 6 Mrd. USD Marktkapitalisierung und im Schnitt fast 100 Mio. USD täglichem Handelsvolumen ist Wix.com bereits ein mittelgroßes Technologieunternehmen. Und auch die Großanleger investieren in Wix.com. In den letzten fünf Quartalen stiegen die Anteile der investierten Fonds und Investmenthäuser stets an.

Starke Marktposition und hohes Kundenwachstum: Gute Aussichten auf weitere Kursgewinne

Wix.com ist eine innovative Plattform, die auch Anfängern eine einfache Webseitengestaltung in Eigenregie per Baukasten-System erlaubt. Dabei bietet der Marktführer ein kostenloses Basisangebot sowie bezahlpflichtige Zusatzleistungen. Nach dem Einstieg über eine Gratis-Version sollen die Nutzer Geld für sinnvolle Zusatzservices ausgeben. Dieses Geschäftsmodell funktioniert, denn die Kundenzahlen wachsen weiterhin zweistellig und überdurchschnittlich viele Nutzer wechseln zu den Premiumdiensten. Die Aktie von Wix.com hat daher beste Aussichten auf weitere Kurszuwächse.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
ritter_experte
Von: Maximilian Ritter. Über den Autor

Schon seit seiner Jugend interessiert sich Maximilian Ritter für das Börsengeschehen. In seinem Dienst "Aktien-Timing-System" setzt er auf eine verfeinerte CANSLIM-Methode, mit der sich eine 30%ige Rendite im Jahr erwirtschaften lässt.