Worauf Sie sich im DAX 30 jetzt einstellen sollten

Was meinen Sie, welche der beiden nachfolgenden Aussagen ist korrekt?

Der deutsche Aktienmarkt befindet sich in einem Abwärtstrend.

Der deutsche Aktienmarkt befindet sich in einem Aufwärtstrend.

Gleich, für welche Aussage Sie sich entschieden haben: Sie liegen richtig, denn beide Aussagen sind korrekt.

Wie das sein kann, fragen Sie sich? Nun, wie heißt es so schön: „Die Wahrheit liegt im Auges des Betrachters.“ Was damit gemeint ist, werden Sie gleich erfahren.

DAX 30: Abwärtstrend bestätigt

Der DAX 30 fällt in dieser Woche vom Start weg wieder zurück. Heute Vormittag fand er ein vorläufiges Tief knapp unter 10.800 Zählern. Damit ist klar:

Das Tief aus der Vorwoche bei 10.864 Punkten wurde unterschritten. Und das wiederum bedeutet, dass der uns seit Mitte April begleitende Abwärtstrend ein weiteres Mal bestätigt wurde.

Der Aufwärtstrend, der im Oktober des vergangenen Jahres seinen Anfang nahm, wurde indes schon in der ersten Juniwoche nach unten verlassen. Mithin ergibt sich die Frage, wohin die Talfahrt den deutschen Leitindex noch führen kann?

Um diese Frage und meine Aussage weiter oben zu beantworten, schauen wir einmal auf einen zeitlich ausgedehnten Wochen-Chart (ein Balken entspricht dabei dem Handelsverlauf einer Woche).

Warum ein längerfristiger Chart? Auf diese Weise erhalten Sie einen besseren Überblick über den kurz-, mittel- und langfristigen Trend.

Verschiedene Trends zugleich

dax 30 wochen-chart-16-06-2015

DAX 30: Kursziel 10.000 Punkte nicht mehr auszuschließen

Wie Sie sehen, existieren im DAX 30 gleich drei Trends zugleich:

  • Der langfristige Trend wird durch die roten Linien charakterisiert und ist aufwärts gerichtet.
  • Der mittelfristige Trend wird durch die blauen Linien definiert, war aufwärts gerichtet und ist, wie bereits beschrieben, Anfang Juni nach unten verlassen worden.
  • Der kurzfristige Trend wird durch die grünen Linien definiert und ist abwärts gerichtet.

Damit ist schon mal ein Teil der Fragestellung beantwortet: Der DAX 30 befindet sich gleichzeitig in einem (kurzfristigen) Abwärtstrend und in einem (langfristigen) Aufwärtstrend. Der mittelfristige Abwärtstrend ist beendet – hier ist derzeit noch keine neue Trend-Richtung gegeben.

Wohin die Reise im DAX gehen kann

Die orangefarbenen Linien sind innere Parallelen zum roten Trend-Kanal. Am Kursverlauf können Sie erkennen, dass der DAX 30 dazu neigt, an diesen Linien Zwischenhochs und Zwischentiefs auszubilden:

So fand der deutsche Leitindex im Jahr 2009 mehrfach Unterstützung auf der mit „1“ markierten Linie. Nach dem Herbst-Crash 2011 fungierte diese innere Trend-Kanal-Linie viele Male als Widerstand und als Unterstützung.

Die mit „2“ gekennzeichnete Linie liefert zwar insgesamt deutlich weniger Haltepunkte. Dafür war sie Auffangpunkt an dem wichtigen Zwischentief im Oktober 2014, von dem aus der mittelfristige Aufwärtstrend gestartet war.

Es ist unschwer zu erkennen, dass der DAX 30 in der vergangenen Woche auf der inneren Trend-Linie 1 aufgesetzt hatte (gelber Kreis). Die Kursentwicklung heute Vormittag könnte ein Hinweis darauf sein, dass diese Unterstützung nicht halten wird.

Fazit

Droht uns also ein Verlauf wie von August bis Oktober 2014, als der DAX 30 in zwei Wellen den mittleren Sektor des Trend-Kanals durchschritt (blau unterlegt)?

Ausschließen kann ich das selbstverständlich nicht. Wahrscheinlich ist indes, dass der Leitindex, wenn er wirklich weiter absinkt, auf der 10.000er-Marke massive Unterstützung findet. Denn:

An diesem Niveau hatte sich der DAX 30 im gesamten Jahr 2014 die Zähne ausgebissen. Ein weiteres Argument für einen solchen Verlauf ist der Schnittpunkt des aktuellen Abwärtstrend-Kanals mit der inneren Trend-Linie des langfristigen Aufwärtstrend-Kanals.

16. Juni 2015

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Andreas Sommer. Über den Autor

Andreas Sommer ist ein absoluter Börsen-Profi. Der gelernte Bankkaufmann war 10 Jahre als Wertpapierberater bei einer großen deutschen Bank tätig.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Andreas Sommer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt