Zalando-Aktie nach Kursrückgang attraktiv

Zalando Sujet

Der Anteilsverkauf des Großaktionärs setzt die Zalando-Aktie heute unter Druck. Für risikobereite Anleger könnte sich der Einstieg lohnen. (Foto: Zalando)

Die Aktie von Zalando zählt heute zu den größten Verlierern am deutschen Aktienmarkt. Am Vormittag büßte die Notierung des Modehändlers in der Spitze bis zu 12% ein. Ich erläutere Ihnen die Hintergründe des Kursrückgangs und warum der MDAX-Titel für die risikobereiten Anleger unter Ihnen attraktiv sein könnte.

Führender Online-Modehändler

Ich denke, die meisten von Ihnen werden Zalando kennen. Falls nicht, möchte ich Ihnen das Unternehmen zunächst kurz vorstellen. Die Berliner Gesellschaft, erst 2008 gegründet, begann schon ein Jahr nach der Gründung mit dem Markteintritt in Österreich die Expansion ins europäische Ausland.

Mittlerweile betreiben die Berliner Online-Plattformen in insgesamt 17 europäischen Ländern. Neben Schuhen und Bekleidung gehören Accessoires, Beauty-Produkte und Sportartikel zum Sortiment. Im vergangenen Jahr kauften über 26 Mio. Kunden über die Zalando-Plattformen ein. Der Umsatz wurde innerhalb von fünf Jahren auf 5,4 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2018 verdreifacht.

Jahresprognose angehoben

Auch im ersten Halbjahr war Zalando auf Wachstumskurs. In den ersten sechs Monaten 2019 stiegen die Erlöse um rund 20% auf knapp 1,6 Mrd. Euro. Der bereinigte operative Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbesserte sich um 8% auf 101,7 Mio. Euro.

Für das Gesamtjahr zeigte sich das Management bei der Zahlenvorlage optimistischer als bisher. Zalando erwartet den bereinigten Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) nun in der oberen Hälfte der Prognosespanne von 175 bis 225 Millionen Euro. Der Umsatz soll um mindestens 20% wachsen.

Großaktionär Kinnevik verkauft Anteile

Ungeachtet der guten Wachstumsaussichten gerät die Aktie heute stark unter Druck und büßte zeitweise bis zu 12% ein. Der Grund für den Kursrutsch: Großaktionär Kinnevik hat sich von einem Teil seiner Aktien getrennt. Der schwedische Großinvestor verkaufte 13,13 Mio. Papiere zu 42,50 Euro und erzielte damit einen Verkaufserlös von 558 Mio. Euro.

Kurse Laptop – shutterstock_532873330 phongphan

Zalando-Aktie: Höhenflug nach schwachen Zahlen vorerst gestopptWarum der Online-Modehändler Zalando seine Anleger trotz 2-stelligen Wachstumsraten enttäuscht und mehr erfahren Sie in diesem Beitrag: › mehr lesen

Dadurch reduzierte Kinnevik seinen Anteil an dem Berliner Unternehmen von 31 auf knapp 26%, bleibt damit aber größter Einzelaktionär von Zalando. Als Grund für den Teilverkauf gaben die Schweden an, ihr Portfolio stärker diversifizieren zu wollen.

Chancen für weitere Kurssteigerungen stehen gut

Einiges deutet darauf hin, dass es sich bei dem jüngsten Schwächeanfall nur über eine vorübergehende Korrektur handelt, die sich als gute Einstiegsgelegenheit erweisen könnte.

Nach dem massiven Kursrutsch Ende 2018 hat der MDAX-Titel wieder einen dynamischen Aufwärtstrend ausgebildet und hat sich gegenüber dem Dezember-Tief zwischenzeitlich mehr als verdoppelt. Vom Hoch bei gut 48 Euro hat der Kurs bis heute um bis zu 17% korrigiert, konnte sich an der runden 40-Euro-Marke aber stabilisieren.

Die Chancen für eine baldige Wiederaufnahme des Aufwärtstrends stehen gut. Die risikobereiten Anleger unter Ihnen könnten darauf spekulieren. Auf Sicht der nächsten Monate ist eine Rückkehr zum Allzeithoch bei 50 Euro realistisch. Sollte sich die Korrektur zunächst noch fortsetzen, sorgen die mittelfristige Aufwärtstrendlinie bei gut 37 Euro sowie die steigende 200-Tage-Linie bei rund 36 Euro für solide Unterstützung.


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Kelnberger
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Michael Kelnberger. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz