Zinsen und Gold: Das müssen Sie zur Zins-Erhöhung in den USA wissen

Heute entscheidet die US-Notenbank Fed über die Zinsen in den Vereinigten Staaten.

So wie es derzeit aussieht, wird es wohl zum nächsten Zinsschritt kommen. Damit wird der Zinssatz in der wichtigsten Volkswirtschaft der Welt von 0,75 auf 1,0% ansteigen.

Die Inflation ist zurück

Nahezu die gesamte Finanzwelt schaut auf diese Entscheidung. Die Auswirkungen sind auch wirklich umfassend. Auch die Edelmetalle werden sicherlich von dieser Entscheidung betroffen sein.

Doch ein Aspekt spielt bei der öffentlichen Diskussion kaum eine Rolle:

Da zuletzt die Inflation wieder etwas angestiegen ist, ändert auch die Zins-Anhebung der Notenbank in den USA nichts an den Realzinsen in dem Land.

Welcher Aspekt da besonders für uns als Rohstoff Investoren interessant ist, hat mein Kollege Oliver Groß genauer unter die Lupe genommen.

Zusätzlich hat er auch noch eine aktuelle Analyse zu den Goldminen-Aktien parat. Lesen Sie hier seine aktuelle Einschätzung:

„Heute kommen die einflussreichen Chefs der amerikanischen Notenbank FED wieder zusammen und verkünden Ihre Entscheidung über den Leitzins – alles andere als eine kleine Zins-Erhöhung von 25 Basis-Punkten wäre eine Überraschung, da der Markt bereits fest von dieser Erhöhung ausgeht.

Viel wichtiger ist daher der Blick auf das Gesamtbild. Und hier spreche ich den Realzins in den USA an, der aufgrund des starken Inflations-Anstiegs (trotz Zins-Erhöhung) kaum gestiegen ist.

Der Realzins notiert weiterhin auf niedrigem Niveau und hat damit den Goldpreis im Hinblick auf Alternativ-Anlagen kaum belastet.

Die Chancen stehen in meinen Augen gut, dass der Goldpreis am Mittwoch erneut einen Boden ausbilden kann und dann nach oben dreht.

Goldminen setzen Bodenbildung und Stabilisierung fort

Für Sie habe ich zudem die Entwicklung der führenden Goldminen-Indizes & ETFs immer genau im Blick. Im Hinblick auf die Analyse der Marktlage und die zukünftigen Prognosen ist das stets relevant.

Im führenden Goldminen-ETF GDX kann ich nach einer schärferen Korrektur eine Bodenbildung ausfindig machen, die jetzt an Fahrt gewinnt.

Das GDX-ETF, in dem alle führenden Goldkonzerne enthalten sind, hat zuletzt auch eine wichtige Unterstützung bei rund 21 Punkten erfolgreich getestet.

Nun mehren sich die Chancen, dass die Goldminen einen Boden ausbilden und dann nach oben drehen.

Die angehende Kurs-Erholung sollte den nächsten Kurs-Ausbruch ermöglichen, von dem Sie als Investor bei großen Goldminen profitieren werden.“

Soweit die aktuelle Einschätzung von Oliver Groß zu verschiedenen Faktoren am Rohstoffmarkt.

15. März 2017

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Von: Heiko Böhmer. Über den Autor

Ob DAX-Titel, Rohstoff oder Emerging Marktes-Aktie: Heiko Böhmer bringt Ihnen in seinem täglichen Newsletter diese Themen näher. Neue Trends findet er dabei vor allem auf den vielen Reisen zu Finanzmessen im In- und Ausland, über die er in seinem Newsletter ausführlich berichtet.

Regelmäßig Informationen über Marktanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von Heiko Böhmer. Über 344.000 Leser können nicht irren.

10 Dividendenaktien, deren Dividende IMMER steigt