Zooplus-Aktie nimmt den dynamischen Aufwärtstrend wieder auf

zooplus Symbolbild Hund Napf_shutterstock_529157980_Javier Brosch

Nach einer Verschnaufpause sorgen starke Zahlen für neue Dynamik bei Zooplus. Der dynamische Aufwärtstrend steht vor der Fortsetzung. (Foto: Javier Brosch / shutterstock.com)

Die Berichtssaison für das zweite Quartal ist größtenteils erledigt. Das eine oder andere Unternehmen aus der zweiten Reihe meldet in diesen Tagen aber noch seine Ergebnisse. Gestern beispielsweise präsentierte Zooplus sein Zahlenwerk.

Der Online-Händler für Tierbedarf ist einer der Profiteure der Corona-Pandemie und hat seine Jahresprognose sogar angehoben. Die Chancen für eine baldige Fortsetzung des Aufwärtstrends stehen gut.

Größter Online-Händler für Heimtierbedarf in Europa

Für diejenigen unter Ihnen, die Zooplus nicht kennen, möchte ich das Unternehmen zunächst kurz vorstellen. Die 1999 gegründete Gesellschaft aus München ist der führende On­line-Händler von Heimtierbedarf in Eu­ro­pa. Seit 2008 ist Zooplus an der Börse gelistet. Seit 2011 gehört die Aktie dem Nebenwerte-Index SDAX an.

Zur umfangreichen Produktpalette zählen mehr als 8.000 Artikel, vor allem Tierfutter und Zubehör. Neben dem deutschen Heimatmarkt ist das Unternehmen in weiteren europäischen Märkten wie Frankreich, Italien, Spanien, den Niederlanden, Großbritannien oder Polen vertreten. Im vergangenen Jahr erzielte der Konzern einen Jahresumsatz von 1,5 Mrd. Euro.

Corona sorgt für Wachstumsschub

Gestern legte das Unternehmen die Ergebnisse für das erste Halbjahr vor. Ähnlich wie anderen Online-Händlern kam Corona auch Zooplus zugute, weil durch den Lockdown immer mehr Menschen online bestellen. Einer aktuellen Studie zufolge bestellt fast jeder Zweite seit der Corona-Krise häufiger über das Internet als vorher.

Im ersten Halbjahr stieg der Umsatz um 19% auf 862,5 Mio. Euro. Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wurde von 4,5 Mio. Euro im Vorjahr auf 29,4 Mio. Euro mehr als versechsfacht.

Für das Gesamtjahr hatte das Unternehmen seine Prognose bereits vor einigen Wochen deutlich angehoben. Das Management rechnet jetzt mit einem EBITDA-Ergebnis von mindestens 40 Mio. Euro. Zuvor hatte Zooplus nur einen Gewinn von mindestens 20 Mio. Euro in Aussicht gestellt. Im vergangenen Jahr hatten die Münchener 12 Mio. Euro verdient. Die Erlöse sollen gegenüber dem Vorjahr um rund 16% auf 1,765 Mrd. Euro wachsen.

Perspektiven bleiben gut

Corona hat Zooplus einen zusätzlichen Schub gegeben. Aber auch davon abgesehen sind die Perspektiven gut. Denn die Menschen geben tendenziell immer mehr für ihre geliebten Haustiere aus. Weltweit wächst der Markt für Heimtierbedarf um rund 5% jährlich. Als Marktführer in Europa wird Zooplus deutlich schneller wachsen. In den vergangenen zehn Jahren konnte das Unternehmen die Erlöse im Schnitt um 31% pro Jahr steigern.

Die Zooplus-Aktie geriet beim Corona-Crash ebenfalls unter Druck, konnte sich danach aber sprunghaft erholen und den Rückschlag komplett aufholen. Nach einer kleinen Verschnaufpause in den vergangenen Wochen zieht der Kurs jetzt wieder an. Auf mittlere Sicht ist die 200-Euro-Marke, an der die Zooplus-Aktie im Jahr 2017 bereits einmal gescheitert war, ein realistisches Ziel.

zooplus Symbolbild Hund Napf_shutterstock_529157980_Javier Brosch

Zooplus: Tierfutterhändler schraubt Prognose nach obenZooplus: Spezialist für Heimtierbedarf passt Prognose nach oben an. Der Aktienkurs setzt seinen Höhenflug weiter fort.  › mehr lesen


© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Michael Kelnberger
Von: Michael Kelnberger. Über den Autor

Chefanalyst Michael Kelnberger ist der Experte für Aktien. Er setzt auf nachweislich erfolgreiche Anlage-Strategien: Die Trend-Strategie im Dienst Volltreffer Aktien und die mechanische Handlungsstrategie im Ranglisten Investor. So erzielt er für seine Leser beider Dienste stets überdurchschnittliche Renditen. Profitieren auch Sie von seinem Know-How.

Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig den kostenlosen E-Mail-Newsletter von Michael Kelnberger. Herausgeber: GeVestor Verlag | VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Hinweis zum Datenschutz