Zusatzbeitrag für Krankenkasse steuerlich absetzbar

Zusatzbeitrag für Krankenkasse steuerlich absetzbar - sparen Sie sich die 8 Euro Extra. (Foto: William Potter / Shutterstock.com)

Der Zusatzbeitrag wird per Bescheid gefordert.

Die gesetzlichen Krankenkassen werden den Zusatzbeitrag per Bescheid direkt vom Versicherten einfordern. Zum Jahresende 2010 wird dann eine Bescheinigung verschickt, aus der die Zahlung der Zusatzbeiträge hervorgeht.

Auf eine Beteiligung des Arbeitgebers werden Versicherte übrigens vergebens warten: Der Zusatzbeitrag muss vom Versicherten selbst gezahlt werden – ebenso wie der Sonderbeitrag in Höhe von 0,9 Prozent, der jedoch bereits automatisch vom Einkommen einbehalten wird.

Dem Zusatzbeitrag können Sie nur entkommen, indem Sie die gesetzliche Krankenkasse wechseln. Allerdings ist bislang nicht absehbar, welche Kassen in den kommenden Monaten ebenfalls einen Zusatzbeitrag fordern werden.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass momentan lediglich einige Krankenkassen vorpreschen und damit den Weg freimachen für die Forderungen von Zusatzbeiträgen auf breiter Front.

Oder wollen Sie sich erst gar nicht mit diesen lästigen Zusatzbeiträgen herumärgern?

Günstige Krankenversicherung ohne Zusatzbeitrag

Viele Krankenkassen kommen ohne Zusatzbeitrag nicht mehr über die Runden – sehr zum Ärger vieler Versicherter, die deshalb ganz konkret über den Wechsel zu einer günstigen Krankenkasse nachdenken.

Ihr Team von GeVestor.de hat deshalb für Sie alle Krankenkassen zusammengetragen, die in 2010 keinen Zusatzbeitrag erheben.

50 günstige Krankenversicherungen ohne Zusatzbeitrag

Insgesamt sind es über 50 Krankenkassen, die in diesem Jahr auf einen Zusatzbeitrag verzichten.

Darunter befindet sich auch die Techniker-Krankenkasse, die mit rund 7,3 Millionen Versicherungskunden  die zweitgrößte Krankenversicherung in Deutschland ist.

Außerdem erheben die folgenden Krankenkassen keinen Zusatzbeitrag in 2010:

  • AOK Berlin-Brandenburg
  • AOK Bremen/Bremerhaven
  • AOK Niedersachsen
  • AOK Plus
  • AOK Rheinland/Hamburg
  • AOK Saarland
  • AOK Sachen-Anhalt
  • AOK Westfalen-Lippe
  • atlas BKK ahlmann
  • Audi BKK
  • Barmer
  • BIG
  • BKK ATU
  • BKK Achenbach Buschh.
  • BKK Akzo Nobel-Bayern
  • BKK Braun-Gillette
  • BKK der Siemag
  • BKK Dr. Oetker
  • BKK exklusiv
  • BKK firmus
  • BKK Freudenberg
  • BKK Gildemeister Seidensticker
  • BKK Herford Minden Ravensberg
  • BKK Linde
  • BKK Medicus
  • BKK Mobil Oil
  • BKK Pfalz
  • BKK salvina
  • BKK SBH
  • BKK VBU
  • BKK VDN
  • BKK Verbundplus
  • BKK Victoria-DAS
  • BKK Vital
  • BKK Wirtschaft & Finanzen
  • Brandenburgische BKK
  • Die Bergische KK
  • Energie-BKK
  • Hypovereinsbank BKK
  • IKK Brandenburg u. Berlin
  • IKK classic
  • IKK gesund plus
  • IKK Niedersachsen
  • IKK Nord
  • IKK Nordrhein
  • IKK Südwest
  • Knappschaft
  • SBK (Siemens BKK)
  • Schwenninger BKK
  • Securvita BKK
  • Signal Iduna IKK
  • Techniker Krankenkasse

GeVestor.de empfiehlt: Vor einem Wechsel Ihrer Krankenversicherung sollten Sie die Leistungen potenzieller Kandidaten vorher vergleichen und nicht einzig allein nach einer günstigen Krankenkasse ohne Zusatzbeitrag Ausschau halten.

Unter den mehr als 50 Krankenversicherungen ohne Zusatzbeitrag herrscht ein starkes Preisgefälle, das sich auch im Leistungsumfang bemerkbar macht.

Von der Barmer werden alle Gerüchte bislang zwar als „Spekulation“ zurückgewiesen, doch laut mehrerer Medienberichte soll dort zum 1. Juli 2010 ebenfalls ein Zusatzbeitrag erhoben werden.

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten
Tino Hahn
Von: Tino Hahn.