Linde
Banner Vorlage
Linde

Von Eismaschinen zum Gas-Giganten

Die Linde AG verdankt ihre Gründung dem Bier. Firmengründer Carl von Linde verkaufte in den 1870er-Jahren mit seinem Konzern Kältemaschinen, die v. a. in Brauereien zum Einsatz kamen; beispielsweise bei Heineken und Carlsberg. > Mehr...

Storage_tanks_by_Linde_group,_Schiedam-8228 Raimond Spekking CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)© Raimond Spekking CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Linde: Von Eismaschinen zum Gas-Giganten

Kurzprofil Der Münchener Technologie-Konzern Linde konzentriert sich vorrangig auf das Geschäft mit Gasen und den dazugehörigen Prozess-Anlagen. So ist Linde beispielsweise Weltmarkt-Führer im Bereich von Wasser- und Stickstoff-Anlagen. In Deutschland ist Linde außerdem als Hersteller von Gabelstaplern berühmt geworden. Diese Sparte wurde jedoch 2006 an ein Finanz-Konsortium aus den Vereinigten Staaten verkauft.

Linde ist seit der Gründung des Deutschen Aktien-Index Mitglied im DAX (WKN 648300).
Linde AG O.N. Z.Umt.
223,50 €
+5,90+2,64 %
  • ISIN: DE000A2E4L75
  • WKN: A2E4L7
Chart
  • 1T
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 3J
  • 5J
Kurs (Daten der Börse Stuttgart)
Letzter223,5 €
Zeitpunkt25.10.2018 20:55
Tief217,3 €
Hoch224 €
Eröffnung217,6 €
Briefkurs224,6 €
Geldkurs224,6 €
Kennzahlen
Dividenden Rendite3,13 %
KGV24,03
Performanz
Hoch 52 Wochen225,8 €
Tief 52 Wochen159,46 €
1 Jahr22,92 %
Vorstandsportrait

Wolfgang Reitzle: Die perfekte Kämpfernatur

Ein Prädikat, welches dem Vorstandsvorsitzenden der Linde AG oftmals zugeteilt wird, ist sein ausgewachsener Kampfgeist. Dies gilt jedoch nicht erst seit seiner Zeit beim Münchener Technologiekonzern, sondern zieht sich wie ein roter Faden durch seine gesamte Karriere.

Selbst im Studium wollte Reitzle der Beste der Besten sein – und auch hier ist es ihm gelungen. 1967 als Abiturient aus Neu-Ulm gekommen, schrieb er sich in München an der Technischen Universität für die Fächer Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften ein. 4 Jahre später hatte er seinen Abschluss in der Tasche – als jüngster Absolvent der gesamten Hochschule konnte der damals 22-Jährige sein Zeugnis zum Diplom-Ingenieur einstecken.

Wolfgang Reitzle: Karrierestart bei BMW

Nach seinem Abschluss arbeitete er zunächst weiter an der TU, als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Werkstoff- und Verarbeitungswissenschaften, an dem er drei Jahre später mit summa cum laude promoviert wurde. Nur ein Jahr später schloss er auch sein Zweitstudium zum Wirtschaftsingenieur erfolgreich ab und begann seine berufliche Karriere – wie könnte es in der Autostadt München anders sein – beim Fahrzeughersteller BMW.

Bereits 1983 stieg er dort zum Forschungschef, ein Jahr später zum Entwicklungsvorstand auf. In diesen Funktionen war er maßgeblich an der Produktentwicklung und den deutlichen Gewinnsteigerungen des BMW-Konzerns Ende der 1980er Jahre beteiligt. In dieser Zeit erarbeitete sich Reitzle den Ruf als Autospezialist, sein Traum blieb ihm jedoch verwehrt: So wurde nicht er, sondern der spätere Volkswagen-Chef Bernd Pischetsrieder 1993 als neuer Vorstandsvorsitzender bei BMW vorgestellt.

Wechsel in die USA nur als Übergangslösung

So wechselte Reitzle nicht in die Münchener Chefetagen, sondern stattdessen Ende der 1990er Jahre zum US-Autobauer Ford, wo er für die Premiummarken des Konzerns wie Jaguar, Aston Martin und Volvo zuständig war. Wenige Jahre später zog es ihn jedoch wieder zurück in die bayrische Heimat. 2002 wurde er in den Vorstand des Gas- und Technikkonzerns Linde berufen, nur ein Jahr später erfolgte die Ernennung zum Vorstandsvorsitzenden.

Und in dieser Zeit hat Reitzle einiges bewegt. So war er eigentlich hautpsächlich in den Konzern gekommen, um die Position von Linde im Automobilsektor – also vor allem bei Erdgasantrieben – weiter voran zu treiben. Größter Coup von Reitzle war jedoch die Übernahme des britischen Spezialisten für Industriegase, BOC. Zwar fielen hierfür Kosten in Höhe von 12,4 Milliarden Euro an, der Imagegewinn für das deutsche Traditionsunternehmen fiel jedoch weitaus höher aus. Beinahe über Nacht avancierte Linde so vom potenziellen Übernahmeobjekt zum Weltmarktführer. Eine klare Meisterleistung von Wolfgang Reitzle, der dafür auch mit dem Titel „Manager des Jahres“ von verschiedenen Wirtschaftsmagazinen geehrt wurde.

Mit ungewohnter Verspätung war Reitzle also wieder der Beste, wie schon so oft zuvor.

Hauptversammlung
Datum HVSchlusskurs
zur HV
DividendeDividendenrendite in %
10.05.2017170,85 €3,70 €2,36%
03.05.2016130,70 €3,45 €2,58%
12.05.2015176,65 €3,15 €2,04%
20.05.2014153,86 €3,00 €1,97%
29.05.2013152,21 €2,70 €2,05%
04.05.2012127,40 €2,50 €2,17%
12.05.2011120,75 €2,20 €1,94%
04.05.201087,68 €1,80 €2,14%
15.05.200957,99 €1,80 €3,01%
03.06.200896,23 €1,70 €1,88%
05.06.200782,70 €1,50 €1,92%
04.05.200671,15 €1,40 €2,13%
08.06.200559,45 €1,25 €2,71%
18.05.200442,35 €1,13 €2,65%
27.05.200330,30 €1,13 €3,23%
Aktuelle Artikel
Marktanalysen

Übernahme-Volumen in Deutschland stieg 2017 um 62%

von Jens Gravenkötter

Der deutsche Übernahme-Markt brummte 2017 und 2018 dürfte ebenfalls ein gutes M&A-Jahr werden. > Mehr

Unternehmensnews

Auf zu amerikanischen Ufern – Die deutsche Konzernära Lindes geht zu Ende

von Ralf Hartmann

Linde-Fusion mit Praxair beschlossen. Der Aufsichtsrat setzt sich gegen alle Widerstände durch. Und Anleger bekommen einen neuen Konzern > Mehr

Marktanalysen

Kion-Group: Anlagenbauer bringt Dematic-Übernahme in trockene Tücher

von Richard Mühlhoff

Der Anlagenbauer Kion bringt die Dematic-Übernahme in trockene Tücher. Eine Kapital-Erhöhung soll dabei die Finanzierung sichern.

Marktanalysen

Unsichere Aktionäre? Dieser DAX-Wert wird hochgehandelt

von Philipp Ley

Auch zu Wochenbeginn zeigt sich der DAX orientierungslos. Das Gros der Anleger ist sich weiter unsicher über die weitere Entwicklung. > Mehr

Marktanalysen

DAX30: Linde-Aktie bricht zweistellig ein

von Tobias Schöneich

Linde: Die Aktie des Industriegase-Spezialisten bricht nach Kürzung der Mittelfrist-Prognose unverhältnismäßig stark ein. > Mehr

Bauen

Thuja-Hecken müssen einen gesetzlichen Grenzabstand einhalten

von Marc Popp

Thuja-Pflanzen sind Hecken und müssen nur einen dementsprechenden Grenzabstand einhalten. Das entschied das Amtsgericht in Wedding.

Marktanalysen

Linde Aktie: Die große Analyse

von Sebastian Grünewald

Die Linde Aktie: Heute Gegenstand der Analyse des Aktien Profils. > Mehr

Alle Artikel lesen

Schnellzugriff GeVestor Themen

Sie gelangen mit Hilfe der unteren Buchstabenleiste schnell und direkt zu allen Themen auf GeVestor. Über das jeweilige Thema gelangen Sie zum passenden Artikel.