Umfrage: Wolfgang Schäuble – der Herr der Steuern

Welcher Politiker vernichtet am meisten Geld in Deutschland? Vielen Dank für die Teilnahme an unserer Umfrage. Das aktuelle Ergebnis finden Sie auf dieser Seite.
Jean-Claude Juncker (Präsident, Europäische Kommission)
15%
Mario Draghi (Präsident, Europäische Zentralbank)
44%
Martin Schulz (Präsident, EU-Parlament)
21%
Wolfgang Schäuble (Bundesminister der Finanzen)
21%

34 Personen haben an dieser Umfrage teilgenommen.

Lieber Leser,

ja, die deutsche Bundesregierung um Finanzminister Schäuble bereitet derzeit einen Steuerangriff auf Ihr Vermögen vor, der Sie ALLES kosten könnte.

Noch haben Sie die Chance, sich und Ihr Vermögen in Sicherheit zu bringen!

Der Spezial-Report „Angriff der Bundesregierung – Jetzt kommt die große Steuerwelle!“ sagt Ihnen ganz genau, was jetzt auf Sie zukommt und was Sie tun müssen, damit Sie am Ende nicht mit leeren Taschen dastehen!

Es gibt nämlich noch Möglichkeiten, sich rechtzeitig zu schützen, damit Sie Ihr Geld NICHT einfach so an den Staat verschenken:

  • Es ist IHR Geld, das in Gefahr ist.
  • SIE müssen handeln, und zwar, bevor es zu spät ist!
  • Egal, wer wann welche Steuern erhöht.
  • Sie sind ab jetzt auf der Hut!

Im Spezial-Report „Angriff der Bundesregierung – Jetzt kommt die große Steuerwelle!“ erfahren Sie die gesamten Hintergründe zur bevorstehenden Steuerwelle. HIER geht’s zum kostenlosen Download!

In den nächsten 12 Monaten wird unser Finanzminister ALLES dafür tun, um so viel von Ihrem Vermögen abzubekommen, wie es nur möglich ist.

Also bitte:

Wenn Ihnen auch nur irgendwas an Ihrem Vermögen liegt, dann handeln Sie JETZT und sichern Sie sich den Spezial-Report „Angriff der Bundesregierung – Jetzt kommt die große Steuerwelle“ und retten Sie Ihr Vermögen!

Im Spezial-Report „Angriff der Bundesregierung – Jetzt kommt die große Steuerwelle!“ erfahren Sie die gesamten Hintergründe zur bevorstehenden Steuerwelle. HIER geht’s zum kostenlosen Download!

Mit den besten Grüßen
Ihre

Tatjana Gigel                                                                                                            Gevestor Financial Publishing Group

© Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, alle Rechte vorbehalten