3D Systems – Korrektur abgeschlossen

Wie gewohnt zunächst der Rückblick auf die Schlusskurse des Vortages.

Der Dow-Jones-Index ging mit einem Zuwachs von 0,8 Prozent bei 15.887 Punkten aus dem Handel. Der S&P-500-Index nach einer Steigerung von 0,7 Prozent bei 1.787 Punkten aus dem Handel. Der Technologieindex Nasdaq 100 beendete den Handel mit einem Gewinn von 0,5 Prozent und schloss bei 3.475 Punkten.

Gute Stimmung aus Europa

Die Wall Street hatte sich zum Wochenauftakt von der guten Stimmung innerhalb Europas mitreißen lassen. Gute Konjunkturdaten sorgten in Europa für Kurszuwächse. Die Konjunkturdaten aus Amerika lieferten kein einheitliches Bild. Der Empire-State-Index fiel schwächer, die Industrieproduktion besser aus als erwartet.

Tag der Entscheidung rückt immer näher

Unverändert überwiegt die Angst, dass die FED noch in diesem Monat zur Drosselung ansetzen könnte. Es gibt allerdings auch einige Stimmen die behaupten, dass erst ab Februar oder März mit einer Drosselung zu rechnen sein wird. Diesen Mittwoch werden wir Klarheit haben, wenn das Sitzungsergebnis der Federal Reverse Bank veröffentlicht wird.

Blick auf die Indizes

Wie gewohnt starte ich mit dem Dow Jones Index. Dieser konnte nun vorerst die Unterstützung bei 15.710 Punkten verteidigen und hat zur technischen Erholung angesetzt. Diese Erholung führte am gestrigen Handelstag bereits zu einem Test eines markanten Widerstandes, welches dann auch nicht per Tagesschlusskurs bezwungen werden konnte.

Für viel wichtiger halte ich aber unverändert den noch immer intakten Abwärtstrend. Anleger sollten nicht frühzeitig auf die Long Seite wechseln, solange dieser Trend noch nach unten zeigt. Die Verlockung mag groß sein aber auch angesichts der FED Entscheidung ist eigentlich keine Richtung absehbar. Kommen wir nun auf den S&P 500 und Nasdaq100 zu sprechen.

Der S&P 500 hat seine Ausbruchszone bei 1.775 Punkten mit aller Kraft verteidigen können, welches ein gutes Vorzeichen darstellt. Beim Nasdaq100 Index bleibt die Lage ohnehin bullish einzustufen, da der Aufwärtstrend verteidigt werden kann bzw. nicht mal ein Test zustande kam.

3D Systems – Ausbruch in Vorarbeit?

Die Aktie von 3D Systems ist definitiv ein heiß begehrter Titel und deren Technologie und darauf resultierende Innovation kann sich auch mehr als sehen lassen. Charttechnisch sieht es auch nicht so schlecht aus.

Die Zwischenkorrektur scheint mit einem Tief von 68$ bereits abgeschlossen worden zu sein und nun geht es darum, den Hochpunkt bei 84$ aus dem Weg zu räumen. Die Chancen stehen dafür ganz gut!

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen US Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online: Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

17. Dezember 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.