DAX30 – 13.000 Punkte eine Nummer zu groß?

Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters „John Gossens Daily Dax.“ Täglich analysiere ich für Sie den Dax Index und einen Dax30 Einzeltitel.

Der Rück- und Ausblick

Eine wieder einmal spannende Börsenwoche geht zu Ende. Somit ist es an der Zeit für den üblichen Ausblick auf die kommende Börsenwoche. Etwas mehr als 1.000 Punkte konnte der deutsche Aktienindex nun auf schnellem Wege zurücklegen. Nun ist der Leitindex der 30 größten Unternehmen Deutschlands wieder einmal vor der wichtigen Marke von 13.000 Punkten ins Stocken geraten. Bereits zum Sommer diesen Jahres scheiterte der Index an dieser Marke und viel daraufhin etwas mehr als 1000 Punkte zurück.

Zurück auf Los, anders kann man es vielleicht nicht betiteln. Denn trotz phänomenaler Vorgaben der amerikanischen Aktienmärkte ist die Dynamik noch immer nicht ausreichend, um den deutschen Aktienindex nachhaltig über die Marke von 13.000 Punkten zu hieven. Mittelfristig bin ich durchaus optimistisch, dass diese Marke nach oben durchbrochen wird.

Aber eben kurzfristig könnte diese Marke den deutschen Aktienindex zum Verhängnis werden und insbesondere die Konstellation zwischen dem amerikanischen und deutschen Aktienmarkt deutet darauf hin, dass die Mammutaufgabe vom Sommer längst nicht verdaut ist. Ob der Dax bis Ende des Jahres 300, 500 oder vielleicht mehr als 1000. Und nochmals verliert ist aktuell noch schwer zu sagen. Schließlich sind die Märkte übergeordnet positiv aufgestellt.

Trades in Echtzeit bequem per E-Mail und SMS

Dann lade ich Sie hiermit in meinen Trading-Club ein. Dort werden Indizes, Aktien, Rohstoffe aber auch Währungen gehandelt. Aber schauen Sie doch einfach mal vorbei und erhalten Sie einen kostenlosen Testzeitraum unter: Kostenlose Informationen zum Trading-Club.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt innerhalb des Daily Dax Videos.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

6. Oktober 2017

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.