Aktien ruhig in den Mai

Die Aktienmärkte haben in Europa gestern zum großen Teil eine Pause eingelegt. Anlass war der Tag der Arbeit, da machten die Händler einfach mal frei. Recht so!

Nun ist es natürlich interessant, wie die Stimmung an der Börse nach diesem Feiertag aussieht.

Die Aktienmärkte in den USA

Erst einmal werfen wir einen Blick in die USA, wo die Börsen offenblieben. Dort konnten der S&P 500 und der Nasdaq gestern keinen weiteren Boden gutmachen, sondern konsolidierten – im Falle des S&P 500 kurz unter den Jahreshochs.

Die Entwicklung ist nicht weiter schlimm, da ein Verharren unterhalb dieser wichtigen Widerstände vollends normal ist.

Einen Run auf neue Hochs könnte es jedoch heute geben, denn eines meiner Handelssysteme, welches auch den Vola-Index VIX mit in die Betrachtung einbezieht, zeigt mir schon wieder ein Kaufsignal für den S&P 500.

Und die Aussichten sind hier gar nicht so übel: Die Equitykurve sieht gut aus, sie ist stetig nach oben gegangen. Bei 233 Trades waren 69% Gewinner – das ist eigentlich ein ganz gutes System.

Der DAX nach dem Feiertag

Kommen wir zum DAX. Hier steht der „Nach-Feiertagshandel“ auf dem Programm. In der Historie ist dies allerdings kein herausragendes Ereignis gewesen – jedenfalls beim Blick auf die Ergebnisse nach dem Feiertag am 1. Mai.

Diese sind gemischt und laden jedenfalls nicht unbedingt zu einem Long-Trade ein. Im Gegenteil: Die Vorzeichen in den ersten drei Handelstagen nach dem Feiertag sind eher schwach.

Insofern liegt es heute und morgen an den US-Börsen, den DAX mit nach oben zu ziehen. Die Chancen hierfür sind allerdings nicht schlecht. Wir sollten aber die verkürzte Handelswoche mit einem generell ruhigen Unterton abschließen.

Mehr zu diesem Thema können Sie sich im heutigen Video ansehen.

2. Mai 2013

Heiko Seibel
Von: Heiko Seibel. Über den Autor

Jahrelang hat Chefanalyst, Diplom-Kaufmann und Master of International Economics Heiko Seibel in internationalen Brokerhäusern in Singapur und Hongkong gearbeitet und besucht noch heute regelmäßig Unternehmen in Südostasien. Sein Spezialbereich: CFDs.