Anwendung einer praxisnahen Aktienmarktstrategie II

Der Clip führt die Anwendungskriterien fort und setzt im dritten Bereich der fundamentalen Daten an. Die Reihenfolge ist jedoch nicht verbindlich und variiert je nach Aktienscanner.

Zunächst einmal soll der Gewinn auf Jahresbasis ein Wachstum von über 20% verzeichnen. Der Vergleich zwischen aktuellem Quartalsgewinn und dem Vorjahresquartal soll ein Wachstum von mindestens 25% aufweisen, saisonale Effekte werden somit berücksichtigt. Darauf basierend sollte eine Korrelation zwischen Umsatz und Gewinn stattfinden. Weiterhin überrascht das Unternehmen mit erfolgreichen Bilanzzahlen über den Erwartungen der Analysten. Das sich die Analysten auf hohe Gewinne einstellen, ist ebenfalls eine brauchbare fundamentale Kennzahl. Schließlich wird noch die Eigenkapitalrendite betrachtet, die eine Rate von über 20% aufweisen sollte.

Leerverkaufskriterien

LeerverkaufskriterienDas Video listet praxisorientiert eine Check-Liste auf. Die chronologische Abfolge dieser Arbeitsschritte erleichtert die Umsetzung der Strategie bzw. ermöglicht eine bessere Antizipation für eigene Leerverkäufe. Gestartet wird wieder mit dem… › mehr lesen

Diese Kennzahlen werden von unserem Beispiel-Trader zur fundamentalen Analyse seiner US-Aktien herangezogen.

geve
Von: geve.