Apple Aktie – Die nächsten Gewinne für Sie!

IWie gewohnt starte ich nun mit dem Rückblick auf die Ergebnisse von Freitag und diese lauten wie folgt: Der Dow-Jones-Index schloss nach einem kleinen Abschlag von 0,2 Prozent bei 16.103 Punkten. Der S&P 500 Index schloss bei 1.836 Punkten, was ebenfalls einem Kursrücklauf von 0,2 Prozent entsprach.

Um das Bild einheitlich abzurunden: Nach unten ging es auch für den Technologiesektor. Der Nasdaq100 verbuchte wie Sie es mit Sicherheit schon heraus gehört haben, auch einen Kursrückgang von 0,2 Prozent auf letztendlich 3.662 Punkte.

Die Luft der Indizes bleibt sehr dünn

Keineswegs kann aufgrund des minimalen Rücklaufes von Freitag daraus geschlossen werden, dass wir uns in einer Korrektur befinden. Was mir aber weiterhin auffällt und das ist keineswegs ein Hirngespenst, die Indizes kommen derzeit einfach nicht nach oben weiter.

Die Rally der vergangenen Monate oder besser ausgedrückt, der vergangenen Jahre konnte in diesem Jahr bislang nicht fortgeführt werden. Die Kraft der Bullen scheint größtenteils ausgekostet worden zu sein, was meines Erachtens auch verständlich ist. Schließlich haben diese eine grandiose Leistung im Vorjahr erbracht.

Wichtige Widerstände bleiben im Fokus

Welche kurzfristigen Widerstände im Dow Jones eine Rolle spielen, dies habe ich Ihnen mehrfach in der Vorwoche aufgezeigt. In der heutigen Ausgabe präsentiere ich Ihnen einen langfristigen Widerstand, welcher keineswegs außer Acht gelassen werden sollte. Dieser Widerstand kann für eine kleine aber auch große Korrektur sorgen.

Beim S&P 500 Index ist und bleibt die Marke von 1.850 Punkten der entscheidende Knackpunkt. In der Vorwoche stellte diese Marke für mich ganz klar das absolute Grenzpotenzial der Bullen dar, welches letztendlich auch mit einem Hoch von 1.848 Punkten ausgekostet wurde.

Um aber auf den Punkt zu kommen: Weiterhin gehe ich nicht davon aus, dass diese Marke von 1.850 Punkten über mehrere Wochen hinweg durchbrochen werden kann. Es bleibt ein Kampf zwischen Bullen und Bären aber die Wahrscheinlichkeit für eine Top-Bildung nimmt deutlich zu.

Während im Dow Jones und S&P 500 klare Widerstände auszumachen sind, ist dies beim Nasdaq100 Index deutlich schwieriger. Hier sieht die charttechnische Ausgangslage mit Hinblick auf das bisherige Jahr 2014 wirklich gut aus. Selbstverständlich muss sich aber die Frage gestellt werden, ob sich der Technologiesektor im Falle einer Korrektur von Dow und S&P eigenständig aufrechterhalten kann. Daran habe ich so meine Zweifel. Negative Signale sind allerdings unverändert erst unterhalb von 3.635 Punkten auszumachen.

Apple Aktie – Ein Spielball für sprudelnde Gewinne

Mit dem iPhone Riesen konnte ich Ihnen in diesem Jahr schon gute Gewinne bescheren. Zuletzt wurden ca. 40$ Gewinn je Aktie anhand einer bis ins Detail präsentierten Long Trading Idee gesichert. Daraufhin drehte ich den Spieß um und zeigte Ihnen, dass sich auf dem jetzigen Niveau eine Short Position lohnen könnte.

Diese liegt nun auch schon mit knapp 20$ je Aktie vorne. Ziehen Sie also Ihren Stop Loss entsprechend auf Einstand nach, um ein Kursverlustrisiko jetzt schon eliminiert zu haben. Wenn sich Ihre Gewinne in den nächsten Wochen steigern, umso besser. Wohin die Reise gehen soll, dies hatte ich Ihnen ja schon in einer meiner letzten Ausgaben präsentiert.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

24. Februar 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.