Apple Aktie – Strategie anpassen

Wie gewohnt starte ich mit dem Rückblick auf die Ergebnisse des Vortages und diese lauten wie folgt: Der Dow-Jones-Index schloss nach einem nahezu unveränderten Handel bei 15.440 Punkten. Der S&P 500 Index schloss bei 1.751 Punkten, was einem Kursabschlag von 0,2 Prozent entsprach. Nach unten ging es auch für den Technologiesektor. Der Nasdaq100 verbuchte einen Kursrückgang von knapp 0,4 Prozent auf letztendlich 3.454 Punkte.

Gemischte Daten liefern keine klaren Signale

Uneinheitliche Konjunkturdaten hatten am gestrigen Handelstag eine Trendfindung problematisch gemacht. Während in der ersten Sitzungshälfte ganz klar die Verluste überwogen, schien sich im späten Geschäft die Stimmung wieder etwas aufzuhellen.

Schwache Arbeitsmarktdaten standen dem positiven Dienstleistungssektor gegenüber. Zunächst sorgten die Daten des privaten Dienstleisters ADP für Ernüchterung. Statt der erwarteten 189.000 neuen Stellen im Privatsektor gab es im Januar lediglich 175.000. Um 16 Uhr leitete der positive ISM-Index die Reduzierung der Kursverluste ein.

Wall Street schaut auf Freitag

Während in Europa mehrheitlich auf die EZB in dieser Woche gewartet wird, blicken die amerikanischen Anleger gespannt auf Freitag. Die Entwicklung des Arbeitsmarktes bleibt schließlich Grundlage für die Handhabung der expansiven Geldmarktpolitik. Wo wir aber schon beim Thema Termine angekommen. Nachfolgend die Termine für den heutigen Handelstag. Stellen Sie auch heute schon auf einen volatilen Handel ein:

• 11:00 – ! DE ifo Wirtschaftsklima Euroraum 1. Quartal

• 12:00 – ! DE Auftragseingang Industrie Dezember

• 13:00 – ! GB BoE Sitzungsergebnis

• 13:30 – !  US Challenger Report Januar

• 13:45 – !  EU EZB Sitzungsergebnis

• 14:30 – ! US Lohnstückkosten 4. Quartal

• 14:30 – ! US Handelsbilanz Dezember

• 14:30 – ! US Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

• 14:30 – ! US Arbeitsproduktivität 4. Quartal

Blick auf die Indizes

Im Dow Jones Index wurden zuletzt im wieder die Tagestiefs gekauft, was schon einmal einen Lichtblick darstellt. Nun muss aber auch der Sprung über die 200 Tage Linie erfolgen. Exakt an dieser war der Markt gestern gestoppt.

Beim S&P 500 bleibt der Aufwärtstrend weiterhin entscheidend und der Widerstand bei 1.773 Punkten, welcher bei einer Verteidigung des Trends durchaus noch erreicht werden kann. Der Technologiesektor hat sich bereits gestern seinen Kampf mit dem Aufwärtstrend geliefert und vorerst gewonnen. Nach einem Test ging es zeitweise um 50 Punkte nach oben.

Apple Trading – Stop Anpassung

Zum Abschluss noch ein kurzer Hinweis zur aktiven Apple Long Trading Idee. Eine Stop Anpassung auf das Tief der Woche könnte sich nun als defensiver Schachzug anbieten, heißt im Klartext: Von nun an liegt der Stop bei 493$. Das Risiko liegt dadurch nur noch bei 7$.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen US Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

6. Februar 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.