Apple – Technische Gegenreaktion mit den Quartalszahlen?

Zu Beginn ein kurzer Rückblick auf die Schlusskurse von Freitag. Der Dow-Jones-Index beendete den Tag nahezu unverändert bei 14.547 Punkten.

Der breiter gefasste S&P-500 gewann 0,88 Prozent auf 1.555 Zähler. Der Nasdaq100 stieg um 1,40 Prozent auf 2.780 Punkte zu.

Nach einer rückblickend schwachen Handelswoche, stellt sich mehr und mehr die Frage, ob nun auch die Wall Street in eine Korrektur übergeht. Schließlich halten sich die US Börsen im Vergleich zum europäischen Markt weiterhin recht stark.

In dieser Handelswoche dürften weitere US Quartalszahlen unter anderem darüber entscheiden, ob sich die bislang erfolgte Konsolidierung zu einer Korrektur entwickelt oder nicht.

Das Highlight der Woche dürften die Quartalszahlen des iPhone Giganten Apple sein, dazu später mehr.

Neben der US Berichtssaison stehen aber auch zahlreiche Konjunkturdaten im Fokus.

Etliche Frühindikatoren, das Verbrauchervertrauen der Uni Michigan und die erste Schätzung zum Wirtschaftswachstum (BIP) im ersten Quartal werden diese Woche ebenfalls eine große Rolle spielen.

Blicken wir nun auf die Lage der Indizes und starten dabei wie gewohnt mit dem Dow Jones Index. Noch herrscht im kurzfristigen 60 Minuten Chart ein intakter Abwärtstrend.

Sollte dieser im Wochenverlauf gebrochen werden, könnte sich eine Gegenreaktion auf die Abschläge der Woche entwickeln.

Wichtige Unterstützungen finden sich aktuell bei 14.440 und 14.380 Punkten. Kurse unterhalb 14.380 Punkte dürften in Richtung 14.200 Punkte führen.

Weiter geht es mit dem S&P 500 Index. Ganz abgesehen von der weiterhin übergeordneten Entscheidung rund um die Marke von 1.576 Punkten, dürfte nun auch der Aufwärtstrend mit Startpunkt November mehr in den Vordergrund rücken.

Dieser hat sich nun mehrfach als Unterstützung in Kombination mit der 50 Tage-Linie erwiesen. Sollte diese Unterstützung brechen, ist der Weg in Richtung 1.475 Punkte meines Erachtens übergeordnet aktiviert.

Bis dahin dürfte auf der Oberseite die Marke von 1.576 Punkten als Widerstand wieder eine Rolle spielen.

Kommen wir nun auf den Nasdaq100 zu sprechen. Die bevorstehenden Zahlen von Apple dürften die Technologiebörse beeinflussen. Der nüchterne Blick seitens der Charttechnik zeigt uns anhand des Wochencharts keine positiven Signale.

Erholungen dürften wieder schnell abverkauft werden und ein theoretisches Ziel von 2.690 Punkten steht weiterhin für das zweite Quartal im Raume.

Kann Apple überzeugen?

Wie schon zu Beginn angedeutet erfolgen in dieser Handelswoche die Quartalszahlen von Apple. Sollten diese überzeugen können, wäre der laufenden Talfahrt der Vormonate, vielleicht ein Ende zu setzen.

Eine größere Enttäuschung könnte hingegen zu Kursen bis 358$ führen. Aber Vorsicht, Apple ist und bleibt begehrt und ich denke, dass einige Schnäppchenjäger unmittelbar zur Jagd ansetzen könnten.

Eine technische Gegenreaktion ist meines Erachtens innerhalb des Kursbereiches 390 – 358$ immer wahrscheinlicher.

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax US Morning Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

22. April 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Chartanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.