Aufgabe des übergeordneten Marktmodells

Der Clip ordnet das übergeordnete Marktmodell den beiden Marktphasen zu. Die Bullen- und Bärenphase sind bestimmend für die Aufnahme neuer Positionen nach übergeordnetem Marktmodell.

In der Bullenphase können nur long-Positionen aufgenommen werden, währen in der Bärenphase ausschließlich Short gehandelt wird. Der betrachtete Markt kann sich in seiner Gesamtheit nur in eine Richtung bewegen, daher setzt hier die Trendfolge bei dem breiten Aktienmarkt an.

Das übergeordnete Marktmodell greift demnach nur bei Positionen mit hoher Korrelation der betrachteten Branchen mit dem breiten Aktienmarkt. Ausnahmen hiervon sind in der Regel die Märkte für Edelmetalle, Immobilien und der Energie-Bereich.

3. März 2010

geve
Von: geve.