Beispiel „gleiche Kapitalverteilung“

In diesem Clip findet eine beispielhafte Erläuterung des Money-Management-Moduls „gleiche Kapitalverteilung“ statt. So kauft der Trader fünf verschiedene Aktien und setzt dabei sein gesamtes Kapital ein.

Die Positionsgröße ermittelt der Trader ausgehend von der Kontogröße, dividiert durch die Anzahl der Trades. Diese Zahl wird wiederum durch den Einstiegskurs der jeweilig fünf Aktien geteilt.

Da der Trader weite Initial-Stopps festlegt, kommt es zu einer Potentierung des Risikos mit dem hohen Kapitaleinsatz. Die Vor- und Nachteile dieses Moduls werden somit deutlich. Der Bezug zur realen Kontogröße, ohne Verwendung von Hebeln, wirkt sich vergleichsweise risikoreduzierend aus.

Da es jedoch keinen direkten Bezug zu Stoppgrößen gibt und weiterhin das gesamte Kapital im Einsatz ist, bedarf es auch hier einer hohen Professionalität und einem aktiven Stoppmanagement.

Viel Spaß beim Anschauen!

4. März 2010

geve
Von: geve.