Böhmers Börsenwoche: US-Notenbank treibt den Goldpreis

Die US-Notenbank wird die Zinsen weiterhin nicht erhöhen. Dennoch gab Fed-Chefin Janet Yellen bekannt, dass ein Zinsschritt schon bald kommen dürfte. Vom konstanten Niedrigzins profitiert bis dahin der Goldpreis, der in diesem Jahr bereits um fast 23% gestiegen ist. Klar: Damit ist Gold einer der Top-Werte der abgelaufenen Woche. Doch auch ein Apple-Zulieferer konnte sich in dieser Woche nach vorne schieben.

Intermarket-Analyse: Ein Beispiel

Intermarket-Analyse: Ein BeispielDieser Clip verdeutlicht die praxisnahe Anwendung von Intermarket-Analysen der visuellen und mathematischen Methoden. Betrachtet man visuell die Kursverläufe des Goldpreises und des Amex Gold Bugs Index, so ergeben sich für… › mehr lesen

Außerdem nennt Heiko Böhmer, Chefredakteur des Privatfinanz-Letter, natürlich auch seinen Flop der Woche im Video.

Felix Reinecke
Von: Felix Reinecke. Über den Autor

Felix Reinecke war in der Vergangenheit als Redakteur bei verschiedenen Tageszeitungen tätig und verstärkt seit 2011 das Team von GeVestor.