Commerzbank, K+S und Lufthansa im schnellen Überblick!

Auch der heutige Handelstag im deutschen Aktienindex war wie schon die ganze Woche von einer Seitwärtsbewegung zwischen 7.300 und 7.400 Punkten bestimmt. Ein Grund dürfte weiterhin der morgige Hexensabbat oder besser bekannt als großer Verfallstag, sein.

Der heutige Handelsauftakt wurde von schlecht ausgefallenen Konjunkturdaten aus dem asiatischen Raume getrübt. Nicht umsonst hatte die Bank of Japan in dieser Woche erneut in die Tasche gegriffen, um die Märkte mit Liquidität zu unterstützen und speziell natürlich auch die Konjunktur.

Doch wie schon bei den Programmen der Federal Reverse Bank angesprochen, sind solche Programme keine Lösung für das ursprüngliche Problem. Sie verschaffen lediglich Zeit und kurzfristig gute Stimmung, doch irgendwann verpufft diese Phase und die Realität kehrt zurück.

Wenn uns schon der Dax Index selbst, keine besonderen Ereignisse beschert, nutzen wir doch die Chance und schauen uns heute gleich drei, anstatt wie sonst üblich nur einen Einzeltitel an.

K+S – Erstes Kursziel klammheimlich erreicht

Die Shor Trading Idee ist unverändert aktiv und Ziel 1 wurde bereits erfolgreich mit der Marke von 37,45€ erfolgreich abgearbeitet.

Gute Chancen für einen weiteren Rutsch zur Unterseite besteht noch immer, wenn diese Unterstützung bei 37,45€ brechen sollte. Ziel dann bei 35,00€! Trader sollten nun den Stop Kurs auf das Einstiegsniveau anpassen.

Lufthansa – Gewinne realisieren schadet nie

Vielleicht erinnern Sie sich noch? Vor Monaten hatte ich Ihnen den langfristigen Unterstützungsbereich der Lufthansa als mittelfristiges Investment präsentiert und siehe da: Einige Monate später notiert die Lufthansa Aktie über 40% höher!

An dieser Stelle würde ich den Stop nun sehr eng anpassen oder bereits Gewinne mit dem heutigen Schlusskurs realisieren. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass die Lufthansa Aktie nun mit dem nächsten horizontalem Widerstand vorerst eine Verschnaufpause einlegt.

Commerzbank – Erste Warnzeichen bestätigt

Erst vor wenigen Tagen habe ich die bevorstehende Schwäche in der Commerzbank Aktie hingewiesen, welche sich auch schon leicht aufzeigt. Das Kursziel für die kommenden 4-6 Wochen lautet weiterhin: 1,30€ !

Bedingung ist und bleibt dafür, die Marke von 1,80€ (Stop Zone) darf nicht überwunden werden.

Ab Kursen unterhalb der 1,50€ Marke wären Stop Anpassungen auf Einstand denkbar! Verfolgen Sie daher täglich den Daily Dax, damit Sie stets auf dem aktuellen Stand der Dinge sind.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

20. September 2012

geve
Von: geve.