Das Verhältnis von Wirtschaft und Börse – eine Metapher

Das Bildnis von einem Mann der mit seinem Hund spazieren geht, gleicht dem Verhältnis, indem Wirtschaft und die Börse zueinander stehen.

Der Mann als auch die Wirtschaft geben die allgemeine Richtung vor, Trends geben je nach Wirtschaftslage steigende- oder fallende Kurse an Börsen vor. Der Hund und somit die Börse folgt in diesem Bezug ihrem Herrchen treu.

Aber wie die kleinen Ausreißer nach vorne und zurück, die ein Hund um sein Herrchen herum macht, verhält sich auch die Börse.

Trotz starker wirtschaftlicher Kennzahlen kann es durch psychologische Einflüsse wie Gier, Angst, Hoffnung etc. zu kurz- und mittelfristigen Unter-und Überbewertungen kommen.

Doch wie das Herrchen seinen Hund zur Ordnung ruft, korrigiert auch die wirtschaftliche Grundbasis die durch die Börse verursachten Schwankungen.

10. März 2010

geve
Von: geve.