Dax – 750 Punkte Handelsspanne?

In der heutigen Ausgabe konzentriere ich mich auf den langfristigen Verlauf des deutschen Aktienindex. Schließlich ist mit dem Ausbruch über das ehemalige Allzeithoch von ca. 8.160 Punkten ein Kaufsignal resultiert.

Dieses Kaufsignal wurde allerdings erst mit dem Ausbruch per Monatsschlusskurs, im Monat Mai bestätigt. Seitdem werden in den Medien immer höhere Kursziele für den Dax ausgesprochen und eine Bandbreite von 10.000 – 15.000 Punkten macht die Runde.

Zunächst einmal müssen wir feststellen, dass sich der Dax aktuell in einer gesunden Konsolidierung befindet.

Von einer Korrektur kann bei diesem kleinen Ausmaß noch lange nicht gesprochen werden. Die übergeordnete Rally ist noch intakt aber ein Kampf zwischen Bullen und Bären ist gestartet.

Rückblickend ist und das dürfte vielen bewusst sein, die Rally nur basierend aufgrund der Einflüsse der Notenbanken resultiert. Ohne deren Maßnahmen hätte es niemals diese dynamische und steile Bewegung gegeben.

Ob dies nun auch die Grundlage für ein neues, langfristiges Kaufsignal darstellt, ist eine mit Sicherheit sehr interessante Frage.

Ob die globalen Aktienmärkte gleichzeitig mit den Notenbanken an deren Grenze stoßen? Die Zukunft wird es uns zeigen. Ein Urteil vermag ich mir derzeit noch nicht darüber abzugeben.

Wenn ich mir die charttechnische Ausgangslage im Dax anschaue und dabei ebenfalls „langfristig“ den Markt analysiere, komme ich zu folgenden neutralen Ergebnissen:

Der Aufwärtstrend ist absolut intakt. Eine endgültige Entscheidung über ein neues, langfristiges Kaufsignal muss noch nicht gefallen sein.

Der Kursbereich von 8.400-8.550 Punkten ist eine sehr, sehr große Widerstandszone. Ein Ausbruch über die Zone könnte zu Kursen bis ca. 8.800 Punkten führen. Diese Marke hatte ich bereits Anfang Mai thematisiert.

Solange hingegen kein Ausbruch erfolgt, ist mit einer Fortsetzung der Konsolidierung zu rechnen. Selbstverständlich können die Bullen dabei erneut den obigen Widerstandsbereich testen, mit einem Ausbruch rechne ich aber vorerst noch nicht.

Vielmehr könnte es zu einer Handelsspanne von gut 10 Prozent kommen und dabei könnte sich der Dax zwischen ca. 8.500 und 7.750 Punkten bewegen.

Eine große Rolle für die kommenden Bewegungen, dürfte weiterhin der Kurs der europäischen Zentralbank und Federal Reserve spielen. Meiner Ansicht dürfte aber wie schon zuletzt erfolgt, die Volatilität mehr und mehr zulegen.

BMW Aktie – Warten die Bullen am 62er Retracement?

Zum Abschluss der Blick auf die Aktie des Tages und für heute habe ich mich für die BMW Aktie entschieden. Vielleicht ist schon eine Bodenbildung am 50er Retracement erfolgt.

Eine weitere Abwärtsbewegung auf das 62er Retracement könnte aber noch in den kommenden Wochen folgen und ggf. für die Bullen eine interessante Einstiegsmarke darstellen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

18. Juni 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.