Dax – 8.500 Punkte die nächste Hürde?

Die laufende Handelswoche verläuft bislang nicht allzu spektakulär. Der Markt pendelt mehr oder weniger zwischen der Marke von 8.400 und 8.500 Punkten.

Bereits am vergangenen Freitag fehlte dem Dax im nachbörslichen Handel nicht mehr viel, um die 8.500 Punkte Marke zu touchieren. Ist die laufende Seitwärtsbewegung ein gutes oder eher schlechtes Zeichen?

Eines steht fest, der Druck nach oben hat ein wenig nachgelassen und die neuen Hochs fallen immer kleiner aus.

Fakt ist allerdings auch, dass sich der Dax bislang kein Stück nach unten bewegt hat, trotz einer Rally Bewegung von immerhin 1.000 Punkten ohne Atempause.

Wie schon heute Morgen in der US Ausgabe thematisiert, dürfte die Mehrzahl der Anleger zurückhaltend bleiben. Kaum jemand traut sich nun, sich vor der Veröffentlichung des amerikanischen FOMC Sitzungsprotokolls zu positionieren. Verständlich oder nicht?

Einerseits vermuten wir doch alle ein wenig, dass es in dem aktuellen Eiltempo nach oben nicht mehr lange weitergehen kann. Andererseits haben wir festgestellt, welche Macht doch die expansive Geldmarktpolitik auf den Markt ausgeübt hat und es noch immer vollzieht.

Demnach sind insbesondere Kursprognosen vor solch einem großen Event mit Vorsicht zu genießen. Eine mögliche Taktik: Abwarten und auf die Reaktion in Ruhe reagieren!

Größere Korrekturen sind daher nahezu ausgeschlossen, solange die globalen Notenbanken weiterhin aggressiv die Märkte mit Liquidität fluten.

Eine gewisse Angst bleibt dennoch zumindest den Anlegern im Hinterkopf, welche den Zug verpasst haben und vielleicht erst vor kurzem dann noch mit aufgesprungen sind.

Bevor wir aber nun auf das Thema der Börsenpsychologie abdriften, werfen wir einen konkreten Blick auf den Dax.

Mit Blick auf den Tageschart sind Widerstände Mangelware geworden. Einzig und allein die 8.500 Punkte Marke könnte vielleicht eine kurzfristige Hürde darstellen.

Auf der Unterseite stellen Marken von 8.150 und 8.075 Punkten eine massive Unterstützungszone dar. Sogar noch eine Etage höher, nämlich bei 8.220 Punkten liegt eine weitere Unterstützung.

Erst mir Kursen unterhalb der 8.000 Punkte Marke dürften einige Marktteilnehmer nervös werden, also hat der Dax genug Platz, um sich wenn er denn daran mal einen Gedanken verschwendet, sich aus zu konsolidieren ohne einem Bullen auch nur ein Haar zu krümmen.

Solange besteht weiterhin die Chance für ein langfristiges Kursziel von theoretisch 9.200 Punkten.

Kommen wir nun zur Aktie des Tages und für heute habe ich mich für die Münchener Rück Versicherung entschieden.

Die Aktie hat einen sensationellen Lauf hingelegt, da dürften wir zunächst alle einer Meinung sein. In der Spitze gelang der Aktie ein Anstieg bis auf 159€ und im Anschluss erfolgte zunächst der Dividendenabschlag.

Zurück ins aktuelle Geschehen und da fällt mir eines auf, die Aktie dümpelt nun schon knapp 2 Wochen vor sich hin und konnte vom letzten Dax Anstieg nicht mehr profitieren.

Wie Sie dem heutigen Tageschart entnehmen können, hat die Münchener Rück Aktie eine 200% Extension nach Fibonacci vollzogen.

Seitdem sehen wir minimale Schwäche und demnach eine Underperformance gegenüber dem Dax. Meiner Meinung nach, gibt es derzeit zwei Möglichkeiten, wie sich der Kursverlauf der Münchener Rück Aktie entwickeln könnte.

1) Ausbruch über den aktuellen Widerstand bei ca. 155€ mit Kursziel 159€ und einem weiteren Hoch.

2) Gelingt hingegen keine Rückeroberung von ca. 155€, so rechne ich damit, dass die Aktie noch ein wenig den Konsolidierungsweg fortführen wird und sich in Richtung der nächstliegenden Unterstützung von 140€ annähern dürfte.

Für welchen Weg Sie sich auch immer entscheiden: Mögen die Kurse mit Ihnen sein, sprich   viel Erfolg!

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

21. Mai 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Chartanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.