Dax Ausbruch – Rallye oder droht der Kollaps?

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex und im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel.

Viel Rückenwind von überall

Von allen Seiten gab es ab Mitte der Woche der Rückenwind. Bis zu diesem Zeitpunkt dümpelte der deutsche Aktienindex vor sich hin und wusste nicht wirklich, was er mit sich anfangen sollte.

Eine schlagartige Änderung setzte bereits dank positivem Rückenwind der Wall Street, welche sich bei der Fed-Chefin Yellin bedankt haben dürften.

Schließlich bleibt die Dame einer Zinswende weiterhin recht distanziert gegenüber. Seitens der EZB gab in dieser Woche auch keine Enttäuschungen – also Feuer frei für die Bullen!

Am heutigen Handelstag spielten dann zwei weitere Faktoren eine große Rolle. Zunächst einmal mit Sicherheit die Tatsache, dass Schottland britisch bleibt. Hätte es hier eine Abspaltung gegeben, so hätte dies fatale Auswirkungen auf die europäischen Märkte gehabt. Wie sagt man doch so schön: „Schwein gehabt“!

Obendrein feierten heute die Hexen wieder ihr Jubiläum. Der alle 3 Monate fällige große Verfallstag hat mit Sicherheit dazu beigetragen, dass es an den internationalen Märkten heiß und letztendlich nach oben ging.

Eigentlich muss es weiter aufwärts gehen oder?

Die zähe Seitwärtsbewegung wurde nun nach oben aufgelöst und solange wir oberhalb 9.775 Punkte notieren haben die Bullen gute Karten. Wie immer die Medaille. Der Ausbruch ist positiv zu werten, keine Frage.

Wenn wir aber erneut einen Vergleich vom US Markt zum deutschen Aktienindex aufstellen, dann müsste dieser schon lange oberhalb 10.100 und deutlich höher notieren. Davon sind wir aber meilenwert entfernt.

Jetzt aber noch eine charttechnische Angelegenheit. Den heutigen Tageschart hatte ich Ihnen schon einmal in der Vorwoche gezeigt und darauf aufmerksam gemacht, dass die laufende Aufwärtsbewegung sich nur zu einem sogenannten Pullback entwickeln kann – bedeutet einen Rücklauf an den gebrochenen Aufwärtstrendkanal mit anschließendem Dreh nach unten.

Jedenfalls hat die heutige Rückkehr nicht geklappt. Aber noch haben die Bullen ja eine Chance – jedoch nur noch oberhalb 9.775 Punkten. Darunter gehen wieder schnell die Lichter aus und Potenzial bis 9.600 Punkte ist eröffnet.

Bayer – Diese Aktie ist heiß gelaufen!

Die letzte Aufwärtsbewegung könnte sich nun auch schnell zum Finale entpuppen. Die hinterlassene Kurslücke bietet sich zur baldigen Schließung an. Nutzen Sie diesen Trading-Tipp!

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

19. September 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.