Dax – Der Abwärtstrend bleibt intakt!

Eine volatile Handelswoche hatte ich bereits zu Beginn der Woche garantiert. Genau diese Zick-Zack Börsenwoche sehen wir auch bislang. Ein wilder Wechsel zwischen Bullen und Bären im kurzfristigen Zeitfenster in einem übergeordneten Abwärtstrend.

Dieses gilt weiterhin unbedingt zu beachten. Der seit dem 15. März gebildete Abwärtstrend ist unverändert intakt und demnach sind Dax Erholungen, lediglich als technische Erholungen im Abwärtstrend zu klassifizieren.

Der heutige Handelstag im Überblick

Die Vorgaben seitens der Wall Street vom gestrigen Handelstag waren nicht gerade berauschend. Dafür aber am heutigen Morgen die Future Indikationen, welche eine positive US Eröffnung andeuteten.

Ausgehend vom gestrigen Tagesschlusskurs bei 7.712 Punkten setzte der Dax zunächst zu einem kurzfristigen Sinkflug an und markierte sein Tagestief bei 7.639 Punkten.

Von dort aus setzte der Dax zu einer Erholung an, welche im Hoch bis auf 7.740 Punkte führte und prallte an der 90 Tage-Linie wieder ab.

Der letztendliche Schlusskurs auf Xetra wurde bei 7.682 Punkten vollzogen und entspricht einem Abschlag von 30 Dax Punkten.

Nicht so viel passiert aber es bleibt spannend

Unterm Strich ist somit nichts Atemberaubendes am heutigen Handelstag geschehen. Dennoch dürfte die Woche spannend bleiben, schließlich stehen noch eine Reihe von US Quartalszahlen und Konjunkturdaten bevor.

Wo wir schon gerade beim Thema sind, bevor wir es noch vergessen, denn morgen Abend folgt noch die Veröffentlichung des US Beige Book.

Folgende Widerstände sind zu beachten

Aktuell scheint sich der Dax in einer wie zu Beginn besprochenen technischen Erholung innerhalb des Abwärtstrend zu bewegen. Eine kurzfristig wichtige Marke dürfte hierbei das 62er Retracement bei ca. 7.790 Punkten darstellen.

Dieser Widerstand dürfte schon eine harte Nuss sein und selbst bei einem Ausbruch, lauert das Mittlere Bollinger Band im Tageschart bei aktuell ca. 7.820 Punkten verlaufend.

Exakt solche Kombinationen haben den Dax in den vergangenen Wochen stets ausgebremst und somit den intakten Abwärtstrend aufrechterhalten.

Also Vorsicht: Erholungen dürften weiterhin zum weiteren Abverkauf genutzt werden! Übergeordnet halte ich wie schon am 15. März thematisiert, an mein Kursziel von 7.479 Punkten für Q2 fest.

Deutsche Telekom – Wohin geht die Reise?

Zuletzt ist die Telekom dann doch noch vor der Klippe entwischt. Mit Blick auf den Wochenchart könnte schnell der Gedanke aufkommen, ob sich hier nicht eine potenzielle „W-Formation“ in Arbeit befindet.

Dafür müsste die Telekom allerdings das Hoch von Januar bei 9,21€ knacken. Gelingt dieses nicht, ist keine Entwarnung zu geben und das Kartenhaus rund um die Telekom Aktie könnte wieder zusammen stürzen.

Dabei würde die Marke von ca. 7,70€ dann wieder in den Fokus geraten.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten


Aktienstudie
Zum Jahresstart in diese 3 Werte investieren

Wer 2017 noch nicht zugeschlagen hat, sollte diese Werte spätestens zum Jahresstart 2018 ins Depot überführen. Wir erklären, welche 3 Werte Sie jetzt brauchen, um erfolgreich ins neue Jahr zu starten und satte Gewinne zu realisieren.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "3 Top-Aktien 2018" GRATIS zu sichern! ➜


16. April 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Chartanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.