Dax – Der Blick richtet sich auf die US Märkte

Nach zwei ruhigen Handelstagen im Dax, ist wieder ein wenig mehr Stimmung aufgekommen.

Kein Wunder wenn der US Notenbank Chef Ben Bernanke mit seinen Aussagen im Fokus steht. Für heute verhalfen seine Aussagen zu einem Zuwachs von 0,65 Prozent auf 8.254 Punkten.

Greifen wir an dieser Stelle zwei Aussagen meiner letzten Ausgaben auf. Zunächst einmal mit Bezug auf die Handelsspanne in dieser Woche. Dort lautete es wie folgt:

„Kurzfristig liegen die Widerstände weiterhin beim Dax bei ca. 8.285 und 8.330 Punkten. Diese Marken dürften den Dax auf Wochensicht eindämmen. Unterstützungen warten auf den Dax bei 8.130 und 8.066 Punkten.“

Dann ging es mir auch um die potenziellen Kursziele für diese Handelswoche und dort lautete es wie folgt:

„Durchaus könnte sich auch die gesamte Handelswoche durch alle Marken ziehen, sprich eine Bewegung zwischen Unterstützung und Widerstand.

Favorisieren würde ich allerdings, dass dem Dax kein Ausbruch über den Widerstandsbereich gelingt und die Unterstützungen noch diese oder spätestens nächste Woche getestet werden. Kursziel lautet demnach 8.130-8.080/8.066 Punkte!“

Der bisherige Verlauf des Dax

Der Dax bewegt sich innerhalb der angekündigten Bewegungsspanne bzw. touchierte bislang die erste Obergrenze (8.285 Punkte) und auch die erste Untergrenze (8.130 Punkte).

Es bleibt volatil

Weiterhin dürfte sich der Dax innerhalb der angedeuteten Schwankungsbreite bewegen. Dabei könnte der Index vielleicht noch den oberen Bereich (8.330 Punkte) vollständig abarbeiten, bevor es dann hingegen auch zur Bewegung der Unterseite kommt.

Schließlich liegt bei 8.080 das zweite Kursziel. Derzeit hängt aber viel von den US Indizes ab.

Wenn diese einen nachhaltigen Ausbruch über die bisherigen Jahreshochs vollziehen, dürfte dies dem Dax Auftrieb geben. Gelingt es hingegen nicht, dürfte sich die derzeitige Underperformance noch stärker nach unten entfalten.

Daimler – Ausbruch oder Rückfall?

Für heute habe ich mich für die Daimler Aktie entschlossen, da sich charttechnisch eine sehr interessante Situation abzeichnet.

Anhand des Tagescharts ist ein eindeutiger Widerstand oberhalb der 53,00€ erkennbar. Dort wird sich die nächste Bewegung zwischen Bullen und Bären entscheiden.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

17. Juli 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Chartanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.