DAX – Fehlausbruch oder Chance auf Jahreshoch?

Jetzt doch ein Schuldenschnitt für Griechenland? Maßnahmen und Möglichkeiten tauchen nun auf, welche noch vor Monaten vollkommen ausgeschlossen worden waren.

Diese Tatsache zeigt nur eines, die Krise in Griechenland spitzt sich mehr und mehr zu. Der Plan von IWF (und der EZB) sieht vor, die Staatsverschuldung der Griechen bis zum Jahr 2020 von derzeit 144 Prozent auf nur noch 70 Prozent des BIP zu senken.

Nur so habe das Land eine Überlebenschance, heißt es.

Für die Geberländer bedeutet das, sie müssten auf 50 Prozent ihrer Forderungen verzichten. Deutschland müsste rund 18 Milliarden Euro abschreiben. Es ist schon so langsam unglaublich, was alles in Kauf genommen wird.

Was sagt Ihnen Ihre Hausbank wenn Sie Ihren Kredit nicht mehr zahlen? Zahlen Sie nur noch die Hälfte? Der ganze Prozess führt egal wohin es verschoben wird zu einem Ungleichgewicht.

Dax Fehlausbruch oder sitzen die Bullen schon im Sattel?

Am vergangenen Donnerstag lautete es wie folgt:

Nach dem letzten Trendbruch am 9. November erfolgte wie aktuell eine bärische Erholung.

Dabei wurde der Aufwärtstrend für ca. 1 Tag zurückerobert und den Bullen Hoffnung gemacht, welche dann vorgeführt worden und der Dax fiel im Anschluss bis 6.950 Punkte weiter.

Ein ähnliches Spiel könnte nun statt finden, denn beachten Sie unbedingt den täglichen Trendanstieg von ca. 11 Punkten im Dax und welches Niveau der Index in der nächsten Handelswoche verteidigen müsste, um sich auch mehrtätig wieder im ehemaligen Aufwärtstrend etablieren zu können!“

Aktuelle Dax Lage

Ob wir nun in dieser Handelswoche den sgn. Fehlausbruch sehen werden, bleibt abzuwarten.

Chartechnisch ist der Markt kurzfristig überkauft und dürfte daher Schwierigkeiten haben, sich mehrtägig so weit nach vorne zu kämpfen, um sich nachhaltig im Aufwärtstrend zu etablieren. Eine Pflicht Konsolidierung mit Ziel 7.195 wäre denkbar.

Aktie des Tages: Thyssen unter Druck

Wie gewohnt werfen wir in jeder Ausgabe einen Blick auf einen Dax30 Einteltitel und am heutigen Handelstag ist es die Thyssen Aktie, welcher von den Anlegern heute mächtig abgestraft worden ist.

Mit einem Abschlag von rund 5% ist die Thyssen Aktie das heutige Schlusslicht.

Grund sind Befürchtungen der Anleger, der geplante Verkauf der verlustreichen Stahlwerke in Übersee könnte sich noch weiter hinauszögern und somit zu einer weiteren Belastung führen.

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

26. November 2012

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Chartanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.