DAX hui, VW Aktie pfui…

Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters „John Gossens Daily Dax.“ Täglich analysiere ich für Sie den Dax Index und einen Dax30 Einzeltitel.

Äußerst positiv hat sich der Dax dann noch aus dem dritten Quartal verabschiedet. Nach einem im Sommer sehr schnell vollzogenen Rücksetzer unter die Marke von 12.000 Punkten, ist der Dax wieder durchgestartet.

Und damit wären wir wieder an dem Punkt angelangt, wo es heißt: „Zurück auf Los“! Ja, wir alle kennen das Gesellschaftsspiel sehr gut und „Zurück auf Los“ war nicht immer von Vorteil. Werden die Karten nun neu gemischt und sehen wir einen Ausbruch über die Marke von 13.000 Punkten oder prallt der Dax wieder einmal nach unten ab? Fragen über Fragen aber das vierte Quartal dürfte wohl mindestens so spannend werden, wie das bisherige Börsenjahr.

Gut oder schlecht?

Ob enttäuschende Konjunkturdaten, ein noch immer ungeklärter Dieselskandal, Anspannungen rund um Nordkorea, ein unberechenbarer US-Präsident oder eine US-Notenbank, die den Geldhahn so langsam zudreht – nichts konnte den Dax und insbesondere die amerikanischen Aktienmärkte ausbremsen.

Ein Zeichen von Stärke? Es sieht ganz danach aus, denn egal was, die Märkte haben es immer mit sehr, sehr kleinen Rücksetzern verdauen können. Oder folgt in Q4 die Ernüchterung? Die Bullen fühlen sich sicher – zurecht. Wobei unter normalen Bedingungen die Märkte längst in die Knie gegangen werden. Wie dem auch, wir blicken erneut auf den Tageschart.

Den steilen Trend gerettet

Kurz vor einem eventuellen Trendbruch ist der Dax dann doch noch angestiegen und somit ist der steile Aufwärtstrend der vergangenen Wochen weiterhin intakt. Im Verlauf der nächsten Börsenwoche wird sich dieser aber schon in Richtung der Marke von 12.700 Punkten bewegen. Erneut ist und bleibt der Dax also unter Zugzwang, denn ein Trendbruch dürfte einige Bullen verunsichern und zu Gewinnmitnahmen verleiten. Gelingt aber die Verteidigung, kann ein Test des bisherigen Jahreshochs nicht ausgeschlossen werden.

Apropos Dieselskandal

Weitere Milliarden Euro muss Volkswagen wohl zur Seite legen, denn der Dieselskandal belastet die Geldbörse. Die Aktionäre waren am heutigen Handelstag nach einer weiteren Gewinnwarnung des VW Konzern nicht erfreut.

Einige Anleger trennten sich von VW-Aktien und somit führte VW zeitweise die Verliererliste im Dax30-Segment an – konnte sich aber dann wieder fast bis auf den Vortagesschluss erholen. Für mich waren diese Nachrichten keine große Überraschung und erst innerhalb der letzten VW-Analyse hatte ich vor einem Investment in die Aktie gewarnt, da das Ausmaß des Dieselskandals einige Zeit brauchen wird.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt innerhalb des Daily Dax Videos.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

29. September 2017

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.