Dax Korrektur – Ein kleines Meisterwerk!

Liebe Leser,

wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex und im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel.

Erinnern wir uns zurück

Ich habe eine Korrektur in den vergangenen Handelswochen oftmals zum Thema gemacht. Wie deutlich ich es zum Ausbruch gebracht habe, dies möchte ich Ihnen mit einem Ausschnitt aus meiner Ausgabe vom 24. Juni aufzeigen. Dort lautete es wie folgt:

„In ein paar Monaten wieder bei 9.000 Punkten?

Selbst wenn es so kommen sollte! Langfristig haben die Bullen das Zepter in der Hand und solch eine Korrektur bietet die ideale Einstiegschance. Oberhalb der Marke 10.000er Marke lassen sich weiterhin wenig Käufer finden.

Im laufenden Monat Juni notiert der Dax nahezu unverändert und das obwohl wir einige Impulse miterleben durften aber auch bestätigt sich nochmals: Die Luft scheint derzeit raus zu sein.

Korrekturen gehören zu einem gesunden Trend. Wenn es immer weiter in nur eine Richtung (oben) wandern würde, dann steht vermutlich eher ein kleiner Crash anstelle einer Korrektur bevor.

Jedenfalls ist charttechnisch ein Rückfall bis auf ca. 9.000 Punkten charttechnisch sehr gut zu verdauen. Selbstverständlich kann sich dies auf ca. 6 Monate erstrecken. Es geht also keinesfalls von heut auf morgen um 1.000 Punkte nach unten.

Ein Grund zur Panik ist hiermit nicht gegeben. Lediglich eine Vorwarnung, dass sich ganz sicher in den kommenden Monaten deutlich attraktivere Kurse zum Einstieg finden lassen werden“

Aktuelle Dax Lage

Erst gestern hatte ich nochmals auf mein kurzfristiges Mindestziel von 9.480 Punkten hingewiesen. Mein übergeordnetes Mindestziel mit einem Test von 9.350 Punkten ist auch fast erreicht.

Ich kann nur hoffen, dass Sie dementsprechend meinem „Dax Ausstiegsprogramm“ seit den 10.000 Punkten gefolgt sind. Schließlich sollte der Dax zwischen 10.030 und 10.080 Punkten nach unten um bis 1.000 Punkte einbrechen und wir sind auf dem besten Weg dahin!

Daimler – Bald ein Long Einstieg?

Mit dem heutigen Schlusskurs wurde eine Trendunterstützung erreicht. Durchaus ist ein Long Einstieg attraktiv. Allerdings würde ich noch ein paar Tage abwarten und eine Bodenbildung abwarten.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Video.

Feedback/Fragen zur Ausgabe oder wünschen Sie sich einen eine Analyse zu einem bestimmten Dax30 Einzeltitel?

Kontaktieren Sie mich unter j.gossen@gevestor.de

Viel Erfolg wünscht,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

31. Juli 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.