Dax – Korrektur oder 10.000 Punkte?

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex und im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Einzeltitel.

Bullen greifen an

In den vergangenen Handelstagen gelang es dem deutschen Aktienindex einen kräftigen Sprung nach vorne zu machen. Viel Rückenwind seitens der Wall Street verhalf dem Dax zu einem Anstieg von rund 200 Punkten.

Nun stellt sich natürlich wieder die Frage, die wir uns bereits Anfang des Jahres und auch im April stellten: Sehen wir nun die 10.000 Punkte Marke?

Wie schon im Januar und auch April bleibe ich skeptisch und ebenfalls wie in den Monaten von mir folgt, prognostiziere ich erneut, dass dem Dax nun unmittelbar eine Korrektur ins Haus stehen wird.

Hierbei spreche ich nicht von 100-200 Dax Punkten. Nein, ich spreche von durchaus 500-700 Dax Punkten. Dieses Potenzial hatte ich auch in meinen letzten Korrekturansagen mit auf den Weg gegeben, welches sich ja auch bewahrheitet hatte.

10 Prozent Spanne im Index bleibt bestehen

Übergeordnet hat sich weiterhin nichts verändert. Der deutsche Aktienindex befindet sich in einer Handelsspanne von ca. 9.000 bis maximal 10.075 Punkten.

Die Marke von 10.075 Punkten stellt hierbei ein langfristiges Kursziel dar, welches weiterhin oberhalb der 9.000/8.900er Marke erreicht werden kann. Aktuell sind wir aber deutlich überhitzt!

Jetzt aus dem Dax aussteigen?!

Sie sollten sich nun folgende Frage stellen: Welches Potenzial gebe ich dem Dax und welches Risiko einer bevorstehenden Korrektur nehme ich in Kauf? Exakt wie im Januar und auch April neige ich nun dazu zu sagen, dass wohl jetzt wieder ein Idealer Ausstiegspunkt gekommen ist.

Ob der Dax nun noch rund 200 Punkte drauf setzt macht den Braten nicht mehr fett. Hingegen eine Korrektur von 500-700 Dax Punkten könnte sich schon enorm auf ein Depot auswirken. Denken Sie daran: Es gibt immer wieder neue Einstiegschancen und die nächste wird sich nach einer stärkeren Korrektur ergeben!

Henkel – Dicker Widerstand erreicht

Der Bereich von 85,00 – 86,00€ ist und bleibt eine harte Nuss. Zwei Möglichkeiten: Sind Sie aktuell investiert, dann heißt es nun die Gewinne zu realisieren bzw. den Stop Loss eng anzupassen.

Alternativ wäre auch eine attraktive Short Trading Idee gegeben, deren Ziel durchaus bei 79,00€ liegen kann! Gehebelt kann sich hier ein schnellen ein dicker Gewinn über die kommenden Wochen entwickeln.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

13. Mai 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.