Dax – Kurzfristig hui – übergeordnet pfui?

Weiterhin verfolgen wir im Daily Dax einen ganz bestimmten Plan. Es sollte mit dem großen Verfallstag, welcher am 15. März 2013 erfolgte, zu einem sgn. Verlaufshoch kommen.

Der Hochpunkt des bisherigen Handelsjahres wurde exakt mit dem Verfall bei 8.075 Punkten generiert, soweit so gut. Im Anschluss erfolgte eine Korrektur bis 7.750 Punkte.

Genau dort prallte der Dax wieder rund 200 Punkte nach oben ab und der Aufwärtstrend mit Startpunkt November 2011 konnte noch so gerade verteidigt werden.

Dies war aus Sicht der Bullen, der letzte Strohhalm, um einen direkten Rückfall zu meinen Zielen bei 7.650 und 7.479 Punkten vorerst abzuwenden.

Nichtsdestotrotz sind die Ziele weiterhin intakt, so lange es zu keinem nachhaltigen Ausbruch über das Verfallshoch (8.075) mehr kommt.

Erst bei einem nachhaltigen Ausbruch, gilt es das übergeordnete Bild nochmals unter die Lupe zu nehmen und möglicherweise neu zu justieren.

Der heutige Handelstag im Überblick

Ausgehend vom gestrigen Schlusskurs bei 7.944 Punkten hat sich der Leitindex eine kleine Verschnaufpause gegönnt. Bereits gestern stoppte der Dax im Hoch bei 7.949 Punkten unmittelbar vor dem 62er Retracement.

Heute erfolgte kurzzeitig ein marginal höheres Hoch zum gestrigen Handelstag mit 7.953 Punkten.

Für einen nachhaltigen Ausbruch über das 62er Retracement bei 7.952 Punkten hat es allerdings wieder mal nicht genügt. Mit letztendlich 7.875 Punkten oder einem Abschlag von 67 Punkten wurde der Handel auf Xetra beendet.

Auf diese Marken gilt es kurzfristig zu achten

Kurzfristig ist es dem Dax dennoch gelungen, den derzeitigen ersten Unterstützungsbereich von ca. 7.870 Punkten per Tagesschluss zu verteidigen.

So lange dieser Bereich noch verteidigt werden kann, wäre ein Test des Abwärtstrends bei knapp 8.000 Punkten nicht auszuschließen.

Ein nachhaltiger Rückfall unter die Marke von 7.870 Punkten könnte hingegen wieder zu zunehmender Nervosität führen und den Anschein erwecken, dass mit dem Rücklauf an das 62er Retracement lediglich eine Erholung im Abwärtstrend mustergültig zu Ende ging.

Noch sind wir jedoch nicht an diesem Punkt angekommen.

Kurzes Fazit zum Dax

Kurzfristig ist nicht auszuschließen, dass noch ein kleiner Aufwärtsimpuls erfolgen kann. Dies wird natürlich wie gewohnt vom großen Bruder, der Wall Street entschieden.

Übergeordnet ist der Dax weiterhin angeschlagen und der zu Beginn besprochene Fahrplan ist unverändert aktiv! Bedeutet im Klartext: Die Ziele von 7.640 und 7.479 Punkten sind weiterhin auf der Agenda.

Volkswagen – Der Aufwärtstrend wartet mit offenen Armen

Manchmal kann Börse auch einfacher sein, als man denkt. Die Volkswagen Aktie generierte bereits Mitte Februar ein MACD Verkaufssignal im Wochenchart. Seitdem befindet sich die Aktie in einer abwärts gerichteten Korrektur.

Bei ca. 150,00€ wartet nun die nächste Unterstützung in Form des Aufwärtstrends, welcher in den kommenden Wochen noch angesteuert werden dürfte. Behalten Sie den Titel und die Unterstützung gut im Auge.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

3. April 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Chartanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.