Dax – Letzte Chance für Sie!

Wo sehen Sie den Dax innerhalb der kommenden 12 Monate bzw. welche Handelsspanne vermuten Sie (Hoch und Tief)?

Ich freue mich auf Ihre Sichtweise zum Dax und natürlich auch stets über Feedback zum Daily Dax. Schreiben Sie mir dazu einfach eine Mail unter: j.gossen@gevestor.de

Zahlreiche E-Mails haben mich bereits erreicht und ich werde diese E-Mails alle zum Jahresende hin auswerten und Ihnen dann zum Jahresstart mitteilen, welche Spanne für 2013 die Leserschaft des Daily Dax favorisiert.

Daher hoffe und freue ich mich noch auf zahlreiche E-Mails von Ihnen. Ich werde natürlich auch jede Mail versuchen zu beantworten!

Natürlich freue ich mich ebenso über Feedback zum Daily Dax. Nutzen Sie daher die Chance und kontaktieren Sie mich per E-Mail.

DAX – Hohes Niveau wird zum Alltag

Unbeeindruckt von der unklaren Lage des US Haushalts, verharrt der Dax weiterhin stabil oberhalb der 7.600er Marke und nähert sich wieder in kleinen Schritten der 7.700er Marke an.

Der heutige Handelstag endete mit einem Zuwachs von 0,4%, welcher sich angesichts der negativen US Vorgaben vom Vortag und auch heute durchaus sehen lassen kann.

Derzeit scheinen die europäischen Märkte deutlich attraktiver geworden zu sein, schließlich koppeln sich diese vollständig von der Unsicherheit der fiskalischen Klippe ab.

Dennoch würde ich derzeit eher eine hohe Cash Quote bevorzugen und einfach in Ruhe abwarten, was denn in den USA nun endgültig beschlossen wird.

Ein kleiner Dax Blick auf 2013

Viele Analysten sehen schon jetzt das Potenzial in Richtung 9.000 Punkte oder auch höher für das nächste Handelsjahr.

Ob wir jedoch nach diesem starken Dax Jahr solch eine Fortsetzung der Rally schaffen, da bin ich doch ein wenig skeptisch. Durchaus ist jedoch ein Test des Allzeithochs von ca. 8.150 Punkten nicht auszuschließen.

Diese Marke müsste nachhaltig geknackt werden, um ein neues langfristiges Kaufsignal zu generieren. So lange wir dieses noch nicht haben, sehe ich das Potenzial im Dax bei rund 8.000 Punkten als begrenzt an.

Allerdings sind dies vom aktuellen Stand ausgehend noch fast 5% an Potenzial, so skeptisch bin ich demnach auch nicht.

Allerdings rechne ich spätestens von dem Niveau aus, mit einer möglichen Korrektur im Umfang von zunächst 1.000 Dax Punkten. Schauen wir mal wie es 2013 ausschauen wird.

Egal wie, es wird ganz sicher ein spannendes Handelsjahr und ich freue mich Sie dort aktiv mit dem Daily Dax begleiten zu dürfen.

E.ON – Der charttechnische Plan steht unverändert

Die E.ON Aktie hat uns oftmals innerhalb 2012 im Daily Dax deutliche Gewinne in Form von vorgestellten Trading Ideen beschert.

Weiterhin ist und bleibt die E.ON Aktie ein klarer Underperformer und die Aktie ist wohl eher nur interessant, aus Sicht der Divendende. Uns geht es jedoch keineswegs um die Divendende.

Nur die charttechnische Ausgangslage zählt für uns und diese ist übergeordnet angeschlagen.

Kurserholungen in Richtung 15€ stellen weiterhin eine attraktive Short Trading Idee dar. Warten wir daher in Ruhe auf eine mögliche Chance ab.

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten


Aktienstudie
Zum Jahresstart in diese 3 Werte investieren

Wer 2017 noch nicht zugeschlagen hat, sollte diese Werte spätestens zum Jahresstart 2018 ins Depot überführen. Wir erklären, welche 3 Werte Sie jetzt brauchen, um erfolgreich ins neue Jahr zu starten und satte Gewinne zu realisieren.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "3 Top-Aktien 2018" GRATIS zu sichern! ➜


27. Dezember 2012

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Chartanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.