DAX – Pullback bleibt favorisiert

Der deutsche Aktienindex hatte heute unter leichten Gewinnmitnahmen zu leiden, welche sich jedoch weiterhin stark in Grenzen halten. Schließlich bietet EZB und FED weiterhin viel trügerische Sicherheit.

Die Hexen tanzen am Freitag

An der Stelle noch vielleicht ein wichtiger Hinweis für Trader und Anleger: Denken Sie daran, am Freitag tanzen wieder die Hexen.

Viermal im Jahr kommt es an den Terminbörsen zum so genannten dreifachen Hexensabbat, auch genannt großer Verfallstag, an dem an den weltweit wichtigsten Börsen die Terminkontrakte verfallen.

An der charttechnischen Ausgangslage hat sich nicht viel verändert:

Pullback auf die Ausbruchszone bleibt favorisiert

Die Lage im deutschen Aktienindex ist seit dem Ausbruch über die Marke von 7.195 Punkten weiterhin sehr bullisch und viele Anleger rechnen nun mit dem Durchmarsch in Richtung 7.600 Punkte und vielleicht sogar noch bis Ende des Jahres zur 8.000 Punkte Marke.

Vergessen Sie nicht den Euro Stoxx50

Zunächst einmal dürfte eine Pullback Bewegung auf die letzte Ausbruchszone erfolgen, demnach ist mit 7.195 Punkten in den kommenden Wochen zu rechnen.

Schenken Sie mit dem Euro Stoxx50 weiterhin Aufmerksamkeit, denn dieser ist nun erneut vor seinem März Hoch gescheitert und geht bereits in eine deutliche Konsolidierung über, welche auch noch weiteres Abwärtspotenzial mit sich bringen könnte.

Den Abschluss macht erneut die Commerzbank.

Dieser Banktitel ist und bleibt ein klarer Zockerwert, dies zeigen die volatilen Handelswoche dieses Handelsjahres klar und deutlich.

Dank der EZB und FED haben die Banken global zulegen können, doch nun könnte es wieder eng werden mit dem laufenden Anstieg der Commerzbank Aktie. Achtung: Rückschlag auf den verlassenen Abwärtstrendkanal zu erwarten. Zeitfenster für das Ziel: 6-8 Wochen!

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

18. September 2012

geve
Von: geve.