DAX– Rückenwind aus den USA!

Der Dax beendete das Handelsjahr 2012 bereits mit einer sensationellen Performance und auch der Start ins Jahr 2013 ist geglückt, wenn auch nur Dank der Einigung zum US Haushalt.

Eines sollte allerdings bei all der Freude nicht vergessen werden.

Das Problem selbst wurde nicht gelöst

Das ursprüngliche Problem ist weiterhin vorhanden und stellt eine große Gefahr dar. Die Schuldenobergrenze dürfte schon wieder in 1-2 Monaten wieder erreicht werden und dann startet erneut die Diskussion um den weiteren Verlauf der USA.

Über 1 Jahr hatte die USA Zeit sich mit diesem Problem auseinander zu setzen und fand keine Lösung und daher wird es auch in 2013 weiterhin ein großes Problem bleiben. Die Kuh ist somit noch lange nicht vom Eis.

Dax – Erleichterung führt zum Kurssprung

Der Freudensprung aus den USA schwappte natürlich auch auf Europa und somit auf den Dax über.

Die Marke von 7.800 Punkten war zeitweise nicht mehr all zu weit entfernt. Das heutige Xetra Hoch wurde mit knapp 7.790 Punkten markiert.

Der Schlusskurs beläuft sich auf 7.742 Punkten und entspricht einem Zuwachs von 2%. Bei 7.800 Punkten wartet weiterhin ein dicker Widerstand, welcher demnach zu einer Verschnaufpause führen könnte.

Dabei dürfte die heute entstandene Kurslücke bei 7.612 Punkten im Fokus der Anleger sein. 7.800 Punkte könnte noch getestet werden

Aktion verlängert bis zum 06. Januar 2013

Wo sehen Sie den Dax innerhalb der kommenden 12 Monate bzw. welche Handelsspanne vermuten Sie (Hoch und Tief)?

Ich freue mich auf Ihre Sichtweise zum Dax und natürlich auch stets über Feedback zum Daily Dax. Schreiben Sie mir dazu einfach eine Mail unter: j.gossen@gevestor.de

Zahlreiche E-Mails haben mich bereits erreicht und ich werde diese E-Mails alle auswerten und Ihnen dann Mitte Januar mitteilen, welche Spanne für 2013 die Leserschaft des Daily Dax favorisiert.

Daher hoffe und freue ich mich noch auf zahlreiche E-Mails von Ihnen. Ich werde versuchen, jede Mail zu beantworten!

Natürlich freue ich mich ebenso über Feedback zum Daily Dax. Nutzen Sie daher die Chance und kontaktieren Sie mich per E-Mail.

E.ON – Die Schwäche wird immer deutlicher

Wie angeschlagen die E.ON Aktie ist, zeigt der weiterhin schwache Kursverlauf. Während der Dax rund 250 Punkte ausgehend von Mitte Dezember zulegen konnte, geht die E.ON Aktie diesenWeg nicht mit und signalisiert unverändert Schwäche.

Demnach wird es wohl erst gar nicht mehr für die bärische Erholung bis 15€ reichen. Das Short Kursziel liegt unverändert für 2013 bei 12,50€.

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

2. Januar 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Chartanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.