Dax – Sie glauben es war ein ruhiger Handelstag?

Der Monat Februar lässt weiterhin keine Wünsche offen. Der gestrige Schlusskurs lag bei 7.581 Punkten.

Heute endete der Leitindex mit 7.590 Punkten oder umgerechnet einem Plus von 9 Punkten. Auf den ersten Blick könnte man glauben, es sei nicht viel passiert nicht wahr?

Der heutige Handelstag im Rückblick

Nach einem schwachen Auftakt in den ersten beiden Stunden mit einem Tagestief von 7.567 Punkten, setzte sich dann doch mit jeder fortlaufenden Stunde eine Stabilsierung durch.

Vor der EZB Pressekonferenz, wo wieder jedes Wort von Mario Draghi auf die Goldwaage gelegt wird, notierte der Dax bereits bei 7.600 Punkten.

Mit den Worten Draghis setzte sich dann ein weiteren Anstieg bis auf im Hoch 7.661 Punkten durch.

Mit dem Start der Wall Street und einem schwachen Handelsauftakt der US Börsen, kippte die Stimmung dann wieder schnell und der Dax rauschte innerhalb von ca. 1 Stunde wieder 100 Punkte abwärts.

Tagestief wurde verteidigt

Trotz der 100 Punkte Abwärtsbewegung konnte der Dax das Handelstief der ersten beiden Handelstunden noch so knapp verteidigen und drehte dann letztendlich im Einklang mit leicht erholenden US Börsen wieder nach oben.

Charttechnik im 60 Minuten Chart

Das war eine wilde Reise aus dem Blickwinkel des 60 Minuten-Charts. Der Abwärtstrend wurde gebrochen und in Kürze fiel der Index wieder in den Abwärtstrend zurück. Daraus ergab sich ein sgn. Intraday Fehlausbruch!

Welche Vielzahl an Widerstände aktuell auf den Dax zukommen, ist in der heutigen Einstellung sehr schön ersichtlich.

Erholungen sind wie beschrieben stets gegeben aber meine primären Ziele sind weiterhin aktiv. Nach erfolgtem Bruch der 7.680er Marke hatte sich der Turn auf „Short“ bestätigt und die Kursziele: 7.600, 7.548 und 7.479 wurden aktiviert.

Zwei von drei Ziele wurden bereits abgearbeitet. Die 7.479er Marke werden wir auch noch im Februar abholen und selbst da, sind die Bullen noch nicht im sicheren Hafen.

Schließlich kann es auch zu einem sgn. Bullishen Pullback kommen, welches einem Ziel von ca. 7.350 Punkten weiterhin entspricht.

Infineon – Mittelfristig sieht es nicht gut aus!

Die Ausgangslage zur Infineon Aktie wurde bereits im Monat Januar thematisiert. Dabei hatte ich gezielt auf den abfallenden Hochpunkte und den charttechnischen Abwärtstrend hingewiesen.

Nun könnte ein sgn. Doppel-Top im Februar resultiert sein. Bricht auch nun das Tief der Vorwoche, sind weitere Kursabgaben einzuplanen. Die 6,00€ Marke könnte dabei angelaufen werden.

Feedback zum Daily Dax? Sie erreichen mich unter: J.Gossen@gevestor.de

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

7. Februar 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.