Dax und Deutsche Bank – Die aktuelle Lage!

Seit Freitag scheint mir der deutsche Leitindex ein wenig wie eingefroren.

Vielleicht passt er sich auch nur den derzeitigen Wetterbedingungen an, zumindest ist aus meinem Fenster die Kälte anhand der doch nicht gerade wenigen Schneemassen ersichtlich.

Spaß bei Seite, die Lage im Dax ist offensichtlich. Der Leitindex wird mit allen möglichen Mitteln oben gehalten, damit der Verfallstag am Freitag möglichst hoch abgerechnet werden kann.

Dieses Thema hatten wir bereits in der gestrigen Ausgabe thematisiert. Erst nach dem Verfall dürfte es über Wochen und vielleicht sogar Monate hinweg eine gesunde Korrektur geben.

Kurzfristige Dax Lage bleibt unverändert

Mit dem heutigen Xetra Schlusskurs von 7.966 Punkten hat sich mal wieder nicht all zu viel an der Ausgangslage verändert. Unterstützungen und Widerstände lassen sich weiterhin gut identifizieren.

Bei ca. 7.870/7.860 Punkten warten wenn eine Ausbruchsunterstützung und ein offenes Gap, welche dem Dax für die laufende Handelswoche den Rücken ganz gut stärken bzw. kurzfristige Käufer anlocken könnte.

Auf der Oberseite hingegen gibt es natürlich auch Marken, die den Leitindex trotz der voraussichtlich positiven Verfallswoche in seinen Gewinnen eindämmen dürften.

Der erste Widerstand setzt sich unverändert über die bisherigen Hochpunkte aus dem laufenden Handelsjahr 2013 zusammen und diese ergeben einen Widerstand bei ca. 8.020 Punkten.

Exakt an dieser Begrenzung ist der Dax am vergangenen Freitag gestoppt.

Wohin aber könnte die Reise oberhalb 8.020 Punkten gehen? Warten dann schon das Allzeithoch bei ca. 8.160 Punkten auf uns?

Mit dem Test des Allzeithochs rechne ich in dieser Handelswoche eher nicht, allerdings können die Hexen immer wieder für Überraschungen gut sein.

Vor dem Allzeithoch liegt ein weiterer Widerstand bei ca. 8.080 Punkten bzw. dieser Widerstand ist ein sgn. Kreuzwiderstand. Eine Fibonacci Extension und ein ehemaliger Aufwärtstrend sind somit eine letzte Hürde vor dem Allzeithoch.

Deutsche Bank – Abwärtstrend schon eingeleitet?

Während der Leitindex mit der 8.000 Punkte kämpft, hat sich die Deutsche Bank Aktie anscheinend schon auf den Rückweg gemacht.

Schließlich ist die Aktie bereits vom Jahreshoch bei ca. 38,70€ rund 10% eingebrochen und es könnte noch ein Stück weiter fallen.

Der Blick auf den Wochenchart könnte dabei folgendes Kursziel in Form der 50-Wochen-Linie ins Auge fassen.

Somit ergibt sich ein weiteres Abwärtspotenzial bis ca. 32,00€.Wird die Marke erreicht, werden wir erneut die Deutsche Bank Aktie unter die Lupe nehmen.

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

12. März 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Chartanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.