Dax und Siemens – Nicht verpassen!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex und im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel.

Schwacher Auftakt

Trotz positiver Vorgaben aus Japan und einer stärkeren Wall Street hat sich der deutsche Aktienindex zum Quartalsauftakt zu keinem großartigen Luftsprung bewegen lassen.

Ein Kursplus von 0,7 Prozent konnte zwar auf die Beine gestellt werden aber da hatte ich am heutigen Handelstag mehr erwartet. Schließlich hatte der Index zum gestrigen Quartalsabschluss keine Performance abgeliefert.

10.050 Punkte bleiben das Hoch

Es bestätigt sich mit jedem Handelstag mehr und mehr, dass wir bei 10.050 Punkten ein Verlaufshoch markiert haben und bereits inmitten einer Korrektur stecken. Unabhängig ob ein Angriff der Bullen nochmals erfolgt.

Ich rechne damit, dass wir die Marke von 10.050 Punkten vorerst nicht mehr überschreiten werden. Möglicherweise wird diese Marke über das gesamte dritte Quartal in weite Ferne rücken.

Der Kursbereich von 9.400-9.350 Punkten ist mein definitives Mindestziel innerhalb der gestarteten Dax Korrektur. Selbst Kurse bis 9.000 Punkte wären vorstellbar aber so pessimistisch möchte ich mich noch aufstellen.

Siemens – Schwergewicht steht auf der Kippe

Einige Dax Schwergewichte haben in den vergangenen Wochen ein wenig leiden müssen und dazu gehört auch die Siemens Aktie. Wie in meinem letzten Siemens Update thematisiert war die 100€ die Entscheidung über Himmel oder Hölle. Aktuell sind wir auf dem Weg in die Hölle.

Sollte nun noch die 200 Tage-Linie gebrochen werden, dann droht der Siemens Aktie ein weiterer Kursrutsch bis möglicherweise 87,00€. Passend dazu könnten hierbei Dax Kurse von ca. 9.400-9.350 Punkten auf der Agenda stehen. Selbstverständlich nicht von heut auf morgen aber die Wege werden vorbereitet.

Wenn solch große Titel unter die 200 Tage-Linie fallen, so wird dies negative Auswirkungen auf den deutschen Aktienindex haben. Es braut sich definitiv etwas für das dritte Quartal zusammen und das sieht nicht erfreulich aus.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

1. Juli 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.