Dax und Telekom Aktie im Überblick

Auf Wochensicht bewegt sich der Index innerhalb einer volatilen Handelsspanne von gut 150 Punkten. Unterm Strich verharren wir oftmals nah des Schlusskurses der Vorwoche.

Heute konnte sich der Dax zeitweise ein Kursplus von über 100 Punkten erkämpfen, welches aber wieder vollständig verpuffte. Das markierte Tageshoch lag bei 8.384 Punkten.

Auf den wichtigen Widerstand von 8.400 Punkten hatte ich Sie bereits gestern aufmerksam gemacht und kurz davor ist der Dax wie erwartet an diesem Widerstand gescheitert.

Aus dem großen Kursplus wurde letztendlich ein Endergebnis von mageren 10 Punkten Gewinn. Oder einem Schlussstand von 8.295 Punkten.

Im Fokus der Anleger dürften weiterhin die kommenden Tage liegen und aus diesem Grund hält sich eine Vielzahl von Anlegern auch verständlicherweise zurück.

Am Mittwoch folgt das Beige Book und demnach richten sich wieder die Augen auf Ben Bernanke und die konjunkturelle Entwicklung der USA.

Am Donnerstag dürften die Amerikaner hingegen nach Europa blicken, denn da steht Mario Draghi mit dem EZB Sitzungsergebnis und der anschließenden Pressekonferenz im Fokus.

Am Freitag konzentriert man sich dann wieder auf die USA und blickt gespannt auf diverse Zahlen zum amerikanischen Arbeitsmarkt. Eine weitere Aufhellung könnte fatale Folgen für die weitere Entwicklung der expansiven Geldmarktpolitik haben.

Mit jeglicher Verbesserung am Arbeitsmarkt nimmt die Wahrscheinlichkeit einer baldigen Drosselung zu.

Dax – Unveränderte Lage

Auf der Oberseite deckelt weiterhin die Begrenzung des aufwärtsgerichteten Trendkanals. Nur ein Ausbruch eröffnet dem Dax mehr Potenzial. Bis dahin kann der Index weiterhin wie favorisiert, theoretisch bis 8.150 Punkte fallen.

Weitere Unterstützungen warten wenn bei ca. 8.120 und 8.075 Punkten. Ein Ausbruch über 8.400 Punkte könnte zu Kursen bis ca. 8.480 Punkte führen.

Dax Fazit – Abwarten ist kein Fehler

Der Markt bietet Ihnen zwei Möglichkeiten. Sie können sich vor den obigen Events positionieren und hoffen, dass sich der Markt in die gewünschte Richtung entwickelt. Ist das Trading?

Meiner Ansicht nach nicht. Was ist dann zu tun? Nichts! Halten Sie die Füße still und die reagieren Sie erst auf die Reaktion des Marktes. Dadurch haben Sie ein deutlich kleineres Risiko und es schont zugleich die Nerven.

Aktie des Tages – Telekom fällt weiter!

Ich hatte Sie gewarnt. Ein Rückfall unter die Marke von 9,10€ wäre ein sehr negatives Signal für die Telekom Aktie.

Der Abwärtsdruck kennt nach dem Rückfall derzeit keine Grenze und mittelfristig bleibe ich dabei: Ich rechne mit Kursen von ca. 8,15€ – 7,70€ in den kommenden 6-12 Monaten!

P.S.

Verzeihen Sie mir meinen heutigen Versprecher, wir befinden uns natürlich im Jahr 2013!

Feedback zur heutigen Ausgabe? E-Mail an: j.gossen@gevestor.de

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

4. Juni 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Chartanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.