DAX vor weiterem Schub

Zum Start in die neue Woche schauen wir uns heute die Situation an den Aktienmärkten genauer an.

Die Aktienmärkte sind nach der Bernanke-Pressekonferenz von letzter Woche immer noch in Feierlaune und es sieht ganz danach aus, als ob die Party in die nächste Runde geht.

Ein Blick auf den DAX

Werfen wir zuerst einmal einen Blick auf den DAX. Hier ist erkennbar, dass sich in den letzten Tagen ein paar Dinge gewendet haben.

Sehr wichtig war für mich die offene Gap-Zone. Nun hat es der Markt geschafft: Er hat sich an diesen Bereich angenähert und konnte ihn schließlich überwinden und weiter nach oben ziehen.

Aktuell notiert der Index exakt am Widerstand bei rund 8.230 Punkten und hat gute Chancen, diese letzte Bastion vor neuen Jahreshochs zu erobern.

Unterstützung aus den USA

Die Indikatoren zeigen zwar, dass der Markt momentan leicht übergekauft ist. Das sollten Sie allerdings vor dem Hintergrund der Situation in den USA nicht überbewerten. Ein übergekaufter Markt kann nämlich durchaus weiter nach oben gehen.

Der DAX erfährt aktuell eine deutliche Unterstützung von den US-Börsen. Die Marktbreite ist dort extrem stark. Der S&P 500 liegt nur noch ein kleines Stück unter dem Jahres- und Allzeithoch, ebenso der Dow Jones.

Der Nasdaq hat dieses Problem bereits gelöst und notiert zumindest auf einem neuen Jahreshoch. Das ist ein gutes Zeichen!

Steigende Trenddynamik

Sehr wichtig ist immer die Trenddynamik. Beim DAX steigt sie aktuell an, während der Markt leicht übergekauft ist.

Eine ähnliche Situation hatten wir auch schon vorher – und da gingen die Kurse nach oben. Es ist deshalb gut möglich, dass auch jetzt der DAX weiter steigt.

Letztlich sieht man an diesen Entwicklungen wieder, welchen enormen Einfluss die Notenbanken auf das Marktgeschehen haben.

Rechnen Sie also mit ein paar weiteren heiteren Tagen an der Börse, schließlich ist Juli.

Mehr zu diesem Thema können Sie sich im heutigen Video ansehen.

15. Juli 2013

Heiko Seibel
Von: Heiko Seibel. Über den Autor

Jahrelang hat Chefanalyst, Diplom-Kaufmann und Master of International Economics Heiko Seibel in internationalen Brokerhäusern in Singapur und Hongkong gearbeitet und besucht noch heute regelmäßig Unternehmen in Südostasien. Sein Spezialbereich: CFDs.