Dax – Weiterhin Katerstimmung nach US Wahl

Weiterhin besteht nach der US Wahl keine gute Stimmung an den globalen Aktienmärkten. Die Angst vor weiterhin Hiobs-Botschaften aus dem EU Raum und speziell die sgn. Fiskalklippe in den USA bereitet den Anlegern weiterhin große Sorgen.

Auch die Zinsentscheidung der EZB belastete die Märkte. Die

Zentralbank beließ den Leitzins im Euro-Raum am Nachmittag wie erwartet auf dem Rekordtief von 0,75 Prozent.

Die nachfolgende Pressekonferenz rund im Mario Draghi brachte ebenfalls keine guten Nachrichten. Die Gefahr einer weiteren konjunkturellen Abkühlung sei gegeben. Die EZB sei zwar weiterhin bereit Maßnahmen zu ergreifen, sehe aber derzeit keinen Grund dazu.

Somit gab es kein Futter für wie sonst üblich für die Bullen und drückte zusätzlich aufs ohnehin schon angeschlagene Gemüt.

Charttechnische Ausgangslage im Dax

Im Zuge der heutigen Abwärtsbewegung fiel der Index zeitweise unter die 7.200 Punkte Marke. Dax exakte Tagestief lag bei 7.184 Punkte.

Der Abgabedruck der US Börsen hält weiterhin an und somit muss sich der Dax diesem auch irgendwann fügen. Insgesamt ist und bleibt er dennoch im Vergleich zu den US Indizes ein Outperformer.

Der Dax nähert sich nun mehr und mehr der entscheiden Unterstützungszone von 7.100 Punkten.

Diese gilt es weiterhin zu verteidigen, denn nur dann hat der noch eine Chance für eine Jahresendrally oder eher gesagt, eine Chance zurück an die bisherigen Jahreshochs zu laufen.

Bis Ende der nächsten Woche dürfte sich auch die ansteigende 90 Tage Linie in Richtung 7.100 Punkte bewegt haben und somit ergibt sich dort eine interessante Kreuzunterstützung.

Ein nachhaltiger Rutsch und die Betonung liegt nachhaltig (Vorsicht vor Fehlausbrüchen bzw. Bärenfallen), hätte charttechnische Konsequenzen für den Dax bis in Richtung 6.880 Punkte.

Kurzfristig wäre nun auch im Dax eine Erholung überfällig und demnach würde es mich nicht verwundern, wenn wir schon bald wieder in Richtung 7.305-7.330 Punkte steuern, dort wartet wenn der erste Widerstandsbereich.

Vielleicht schon aus dem Bereich 7.185-7.150, sprich ohne noch die 7.100er Marke anzutesten.

Volkswagen – Diese Aktie ist stark!

Die VW Aktie ignoriert schon fast die derzeitige Abwärtswelle an den Aktienmärkten. Diese Tatsache zeugt von Stärke. Die VW Aktie scheint lediglich einen bullischen Pullback zu vollziehen und ohnehin ist der Aufwärtstrend intakt.

Demnach wäre ein Rücksetzer in Richtung des Aufwärtstrends als Long Trading Einstieg zu nutzen. Wir behalten den Titel im Daily Dax demnach gut im Auge!

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

8. November 2012

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Chartanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.